1. Startseite
  2. Sport
  3. Kickers Offenbach

OFC-Heimsieg gegen Erfurt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Nach einem tollen Pass von Occean (links) schoss Teixeira den OFC in der zweiten Hälfte in Führung. © Roskaritz

Offenbach (baw) - Der OFC besiegt das erste Mal RW Erfurt in einem Heimspiel. In einer spannenden zweiten Spielhälfte sind drei Tore gefallen.

Die Offenbacher Kickers besiegten RW Erfurt mit 2:1 auf dem heimischen Bieberer Berg. Der neue OFC-Trainer Thomas Gerstner hatte damit einen gelungenen Einstand. Er war als Nachfolger des am vergangenen Wochenende entlassenen Wolfgang Wolf engagiert worden.

Der OFC bezwang den FC Rot-Weiß Erfurt mit 2:1 (0:0). Nils Teixeira (56.) sorgte vor 8059 Zuschauern für die Offenbacher Führung. Die Begegnung blieb aber bis in die umkämpfte Schlussphase offen. Dann sicherte Olivier Occean (88.) den Gastgebern mit dem Tor zum 2:0 die wichtigen drei Heimpunkte.

Das Spiel in Bildern

Die Gäste schafften in der Nachspielzeit durch Dominick Drexler (90.+1) nur noch den Anschlusstreffer. Damit haben die Kickers zum ersten Mal nach drei sieglosen Spielen gewonnen.

Dagegen hielt die Negativserie der Erfurter an, sie blieben zum vierten Mal hintereinander ohne Sieg. Während Offenbach durch den Erfolg Tabellenrang drei festigte, müssen die Thüringer nun sogar um Platz fünf bangen.

Auch interessant

Kommentare