Kickers überzeugen gegen Darmstadt nicht

Darmstadt (ale/jd) - Die Offenbacher Kickers konnten bei ihrem Testspiel am Böllenfalltor gegen SV Darmstadt 98 nicht überzeugen und kamen nur zu einem knappen 2:1-Sieg.

Besonders in der ersten Halbzeit enttäuschten die Kickers - der Regionalligist ging nach einer halben Stunde sogar durch einen direkt verwandelten Freistoß mit 1:0 in Führung. Bereits sieben Minuten später konnte der OFC allerdings ausgleichen: Thomas Rathgeber schloss den schönsten Angriff der Offenbacher in der ersten Halbzeit mit der Hacke ab - Mirnes Mesic hatte geflankt. Sie hatten allerdings Glück, nicht bereits höher zurück zu liegen, die Darmstädter spielten gefällig mit und hatten drei, vier klare Möglichkeiten nicht genutzt.

In der zweiten Hälfte lief auf beiden Seiten nicht mehr viel zusammen, keine der beiden Mannschhaften konnte sich Chancen herausspielen. Das war auch auf die zahlreichen Spielerwechsel nach der Pause zurückzuführen. In der 54. Minute war es dann Markus Husterer, der nach einer Flanke von Steffen Haas mit dem Kopf für das 2:1 sorgte. Insgesamt war der 2:1-Erfolg für den Drittligisten schmeichelhaft - von einem Klassenunterschied war jedenfalls kaum etwas zu sehen.

Eine Stunde lang durfte auch der Offenbacher Neuzugang José Pierre Vunguidica aus Köln spielen - OFC-Trainer Wolfgang Wolf setzte den Stürmer im linken Mittelfeld ein. Sportmanager Andreas Möller teilte außerdem mit, dass OFC-Stürmer Olivier Occean für das Freundschaftsspiel der kanadischen Nationalmannschaft gegen Griechenland am Mittwoch, 9. Februar, nominiert ist.

Rubriklistenbild: © Archiv: Roskaritz

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare