Sieg gegen den 1. FC Eschborn vor 200 Zuschauern

Offenbach (hes) – Die Offenbacher Kickers haben heute Mittag ihr Testspiel gegen den 1. FC Eschborn gewonnen. Erfolgreich für die Kickers waren vor 200 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz am Wiener Ring André Hahn (2) und Pascal Testroet. Doch der OFC kam erst in er zweiten Hälfte in Fahrt.

Nachdem der Rückrundenauftakt der 3.Liga bei der Spvgg. Unterhaching abgesagt wurde, vereinbarte OFC-Sportkoordinator Ramon Berndroth kurzfristig ein Freundschaftsspiel gegen seinen Ex-Club, der erst am Freitag mit der Vorbereitung auf die Rückrunde der Hessenliga begonnen hatte. „Ein Spiel ist immer das bessere Training“, meinte Berndroth, „insofern haben wir das beste aus dem freien Samstag gemacht.“

Nach 18 Minuten das erste Tor für Eschborn

Das beste aus seinen Chancen machte der Tabellenführer der Hessenliga. 18 Minuten dauerte es bis zur ersten Torchance des Spiels und die wurde promt genutzt: Nach einem Ballverlust im Mittelfeld der Kickers spielte Verteidiger Markus Husterer durch eine misslungene Grätsche Eschborns Angreifer Can Özer frei, der aus 15 Metern flach links an OFC-Torhüter Robert Wulnikowski zum 1:0 einschob.

Stehling pariert Handelfmeter von da Costa

Die Kickers wurden nach dem Gegentreffer stärker, kamen zu zahlreichen Chancen, konnten aber keine nutzen. So scheiterten die Kickers entweder wie Sead Mehic (22.) an Eschborns Torhüter Tobias Stehling oder wie Husterer nach Eckbällen (22., 30., 42.) per Kopf an der eigenen Zielgenauigkeit. Die beste Chance auf den Ausgleich hatte ohne Zweifel OFC-Kapitän Elton da Costa, der seinen Handelfmeter (42.) zu unplatziert schoss, sodass Stehling parieren konnte.

Erst nach Halbzeitpause der Ausgleich für die Kickers

Erst nach der Halbzeitpause wurden die Kickers zielstrebiger: Nach einem Foul an André Hahn im Strafraum schnappte dieser sich den Ball und verwandelte den zweiten Strafstoß des Spiels sicher flach im linken Eck zum 1:1-Ausgleich. Knapp zehn Minuten später verdoppelte Hahn sein Torekonto mit einem Kopfball aus acht Metern über den Eschborner Keeper zur 2:1-Führung. Den Schlusspunkt setzte Pascal Testroet, ebenfalls per Kopfball, der nach einer Flanke von da Costa aus elf Metern sehenswert zum 3:1 verwandelte.

Rückrunde startet im Heimspiel gegen Chemnitz

Durch die Spielabsage starten die Kickers erst am kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen den Chemnitzer FC in die Rückrunde. „Wir hätten lieber gegen Unterhaching gespielt, das ist klar“, erklärte Berndroth, der mit dem Testspiel zufrieden war: „Wir haben uns gut bewegt, das war in Ordnung.“

Kickers Offenbach: Wulnikowski – Cincotta, Husterer (57. Stadel), Kleineheismann, Ahlschwede (57. Telch) – Mehic (46. Feldhahn) – Hahn (79. Sommer), Schwarz (57. Rathgeber), Da Costa, Hesse (46. Bender) – Vogler (46. Testroet)

1. FC Eschborn: Stehling (46. O.Sen) - Mus, Hertlein (46. Polat), Talijan (46.Lerch), Strenkert - Schülke (85. Pagliaro), Hilser, Tilger (85. Böhmig), Wade (46. Uworuya) - Leopold (57. Silvestri), Özer

Tore: 0:1 Özer (18.), 1:1 Hahn (48., FE.), 2:1 Hahn (59.), 3:1 Testroet (70.)

Gelbe Karten: keine

Zuschauer: 200

Besonderes Vorkommnis: Stehling pariert Handelfmeter von Da Costa (42.)

Rubriklistenbild: © op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare