OFC: Peter Dinkel soll Kalt-Nachfolger werden

+
Peter Dinkel, Vorsitzender des Offenbacher Sportkreises, soll Nachfolger von OFC-Vizepäsident Thomas Kalt werden.

Offenbach - Der Vorsitzende des Offenbacher Sportkreises, Peter Dinkel, wird bei der Jahreshauptversammlung der Offenbacher Kickers am 7. Februar als Vizepräsident kandidieren. Das bestätigte Dinkel gegenüber unserer Zeitung. Von Christian Düncher

Wenn am 7. Februar ab 19 Uhr in der Mühlheimer Willy-Brandt-Halle die Jahreshauptversammlung der Offenbacher Kickers stattfindet, steht auch die Wahl des vierköpfigen Präsidiums auf dem Programm. Bis auf eine Ausnahme werden alle Mitglieder dieses Gremiums erneut kandidieren. Lediglich Vizepräsident Thomas Kalt steht dann nicht mehr zur Wahl, weil er als Geschäftsführer der Kickers Offenbach GmbH nicht zugleich Präsidiumsmitglied im Verein Kickers Offenbach sein darf. Sein Nachfolger soll Peter Dinkel, der Vorsitzende des Offenbacher Sportkreises, werden.

Dinkel will Fans „mit ins Boot nehmen“

„Ja, das ist richtig“, bestätigte das Dinkel. „Das Präsidium ist an mich herangetreten und hat gesagt, es wäre gut, wenn ich für dieses Amt kandidieren würde. Aufgrund meiner Netzwerke könnte ich einiges bewegen, ohne dabei in Interessenkonflikte mit meinem Amt als Sportkreis-Vorsitzender zu kommen.“ Im Falle seiner Wahl will Dinkel die Basis, also die Fans, „mit ins Boot nehmen“. Sie seien schließlich „das Fundament, das den Verein trägt“.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare