Meister in der Regionalliga Nordost steht fest

OFC trifft in der Relegation auf Magdeburg

+

Offenbach - Die Offenbacher Kickers treffen in den beiden Aufstiegsspielen zur 3. Fußball-Liga auf den 1. FC Magdeburg. Der Europapokalsieger von 1974 sicherte sich am Sonntag bereits am vorletzten Spieltag die Meisterschaft in der Regionalliga Nordost.

Der FC Magdeburg hat sich gestern die Meisterschaft in der Fußball-Regionalliga Nordost gesichert und für die Relegationsspiele um den Aufstieg in die 3. Liga gegen die Offenbacher Kickers qualifiziert. Die Magdeburger gewannen am vorletzten Spieltag bei Hertha BSC II mit 4:1, bauten den Vorsprung auf den FSV Zwickau (1:3 in Halberstadt) auf vier Punkte aus. Christian Beck (2), Lars Fuchs und Tarek Chahed trafen für die Magdeburger, die am letzten Spieltag zu Hause gegen Viktoria Berlin antreten. Das ist die Generalprobe für das Heimspiel am Mittwoch, 27. Mai, gegen den OFC. Am Sonntag, 31. Mai, kommt der FCM zum alles entscheidenden Rückspiel an den Bieberer Berg. OFC-Trainer Rico Schmitt hat die Partie in Berlin verfolgt. Er sagte: „Die Magdeburger Mannschaft hat Nervenstärke bewiesen und sich letztlich souverän und verdient durchgesetzt. Das ist schon eine sehr, sehr gute Mannschaft.“ In der Regionalliga West setzte sich Borussia Mönchengladbach II gestern mit 4:0 gegen den KFC Uerdingen durch. Gladbach sicherte sich die Meisterschaft und Teilnahme an der Relegation gegen den noch nicht feststehenden Nord-Meister (Wolfsburg II oder Werder II).

Kickers-Fans erstligareif

app

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare