Kurztrainingslager

OFC-Spieler fahren Ski in der Halle

+

Offenbach - Das hatte mit Fußball wirklich nichts zu tun: Zu Beginn ihres dreitägigen Kurztrainingslagers im Waldhof Finsterbergen, einer Einrichtung der Sportjugend Thüringen, wandelten die Regionalliga-Profis der Offenbacher Kickers gestern auf Abwegen.

An Abwechslung haperte es dabei nicht. „Es ist vorgesehen, mal ein paar Tage weg vom Fußball zu kommen“, hatte OFC-Trainer Rico Schmitt angekündigt. Die drei Tage am Rande des Thüringer Waldes stehen in erster Linie unter dem Motto Teambuilding. Sportlich ging es zum Auftakt dennoch zu. So mussten die Spieler bei der Überquerung eines Tümpels zusammenarbeiten, denn der einzige Weg führte über eine wackelige Seilkonstruktion. Gymnastik stand ebenfalls auf dem Programm und danach Biathlon, allerdings in umgekehrter Reihenfolge. Erst wurde geschossen, anschließend ging es in eine Ski-Halle, wo eine Langlauf-Einheit absolviert wurde.

Auch Abwehrspieler Marcel Wilke (Entzündung im Fußbett) ist in Finsterbergen dabei. Vom Stamm des Profikaders fehlen nur Innenverteidiger Dennis Schulte (wurde diese Woche an der Leiste operiert) und der offensive Mittelfeldspieler Gabriel Gallus (Reha nach Leisten-Operation). Auch Mohammed Tahiri (krank), Baris Yakut und Jan-Hendrik Marx (beide verletzt) sind nicht dabei.

OFC: Motivationstraining in Thüringen

OFC im Kurztrainingslager in Thüringen

cd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare