„Welle“ als Dank für Anhänger, die vor dem Stadion Stimmung gemacht hatten

OFC: Spieler und Fans feiern corona-konform

„Welle“ an ungewohnter Stelle: Nach dem 1:0-Heimsieg gegen den FK Pirmasens bedankten sich die Spieler der Offenbacher Kickers bei den Fans, die vor dem Stadion Stimmung gemacht hatten - corona-konform mit entsprechendem Abstand.
+
„Welle“ an ungewohnter Stelle: Nach dem 1:0-Heimsieg gegen den FK Pirmasens bedankten sich die Spieler der Offenbacher Kickers bei den Fans, die vor dem Stadion Stimmung gemacht hatten - corona-konform mit entsprechendem Abstand.

Wie in diesen Pandemie-Zeiten üblich, fand auch das Spiel in der Fußball-Regionalliga Südwest zwischen Kickers Offenbach und dem FK Pirmasens ohne Zuschauer statt. Die OFC-Spieler feierten ihren 1:0-Heimsieg dennoch mit den Fans.

Offenbach – Immer dem Gesang nach: Kaum war das Heimspiel gegen den FK Pirmasens abgepfiffen und die kurze Besprechung auf dem Spielfeld beendet, zog es die Spieler der Offenbacher Kickers ins südwestliche Eck des Stadions Bieberer Berg, wo rund zehn Fans auf die Mannschaft warteten - auf der anderen Seite des Zaunes und mit corona-konformem Abstand.

Als Dank für die Unterstützung machte die Mannschaft mit den Anhängern die Welle. Sicherlich eine schöne, aber keine unumstrittene Geste. Schon vor dem Spiel hatte es in Sozialen Medien Diskussionen über den Sinn oder Unsinn dieser Fan-Aktion gegeben. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage, ob das in Pandemie-Zeiten - auch mit Blick auf mögliche Strafen oder Nachteile für den OFC - eine gute Idee sei.

Die Kickers hatten diese Diskussion verfolgt und angesichts der vielen mahnenden Stimmen entschieden, zunächst nicht an die Fans zu appellieren. Und in der Tat: Im Vergleich zum vorherigen Heimspiel, als es auch schon Anfeuerung von außerhalb des Stadions gegeben hatte, war die Zahl der Anhänger, die sich dort versammelt hatte, unverändert gering. Der einzige Unterschied: Diesmal kamen die Spieler zu ihnen an den Zaun. „Wir sehnen uns alle nach Zuschauern, sie fehlen uns“, sagte Siegtorschütze Serkan Firat. „Schön, dass sie uns unterstützt haben. Auch wenn die Fans nicht im Stadion dabei sein können, werden wir unser letztes Hemd für sie geben.“ Und Tunay Deniz ergänzte: „Der OFC ist bekannt für seine Fans. Ich hoffe, dass die Corona-Pandemie bald endet und sie dann ins Stadion kommen können.“ (Von Christian Düncher)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare