1. Startseite
  2. Sport
  3. Kickers Offenbach

Kickers Offenbach: Trauer um ehemaligen OFC-Präsident Norbert Rocker - Tod mit 69 Jahren

Erstellt:

Von: Holger Appel

Kommentare

Norbert Rocker
Norbert Rocker war drei Jahre OFC-Präsident. © -

Fußball-Regionalligist Kickers Offenbach trauert um einen seiner ehemaligen Präsidenten: Norbert Rocker ist im Alter von 69 Jahren gestorben.

Offenbach – Norbert Rocker war Präsident der Offenbacher Kickers zwischen 1991 und 1994. Zwischenzeitlich war der OFC hinter der „kleinen“ SG Egelsbach selbst im Fußballkreis Offenbach nur die Nummer zwei. Vor kurzem ist Rocker im Alter von 69 Jahren gestorben.

„Norbert war damals sehr wichtig für den OFC. Er hat sein Bestes gegeben in einer extrem schwierigen Phase für den Verein. Wer in so einem Amt ist, macht auch Fehler. Das ist uns letztlich allen passiert“, berichtet Wilfried Kohls, damals wie Jürgen Bittorf OFC-Vizepräsident. Kohls übernahm 1994 dann das Amt von Rocker.

Kickers Offenbach: Norbert Rocker musste OFC vorm Bankrott retten

Die Kickers hatten 1990/91 große Finanzprobleme und in der Oberliga Hessen mit einer teuren Truppe als Dritter hinter Hessen Kassel und Rot-Weiss Frankfurt den Aufstieg verpasst. 1991/92 lag der OFC wieder nur im Mittelfeld, ehe Rocker und Kollegen reagierten. „Wir mussten Zeichen setzen, hatten aber kein Geld. Das Stadion war marode, zeitweise war die Haupttribüne gesperrt, weil das Dach einsturzgefährdet war. Und wir hatten keine gute Mannschaft. Wir brauchten einen sehr guten Trainer, der etwas bewegen kann und auch nach außen dokumentiert, bei den Kickers bewegt sich was“, hatte Rocker damals unserer Sportredaktion gesagt. Sie holten für die Saison 1992/93 Lothar Buchmann von der SG Egelsbach, der 1983 mit dem OFC den Aufstieg in die Bundesliga geschafft hatte. Dieser Wechsel ging mit reichlich Tohuwabohu über die Bühne.

Mit der von der Offenbach-Post initiierten Aktion „Rettet den Bieberer Berg“, einem Retterspiel gegen den FC Bayern München und mit ersten Besserungsscheinen für Altlasten bei der Bank für Gemeinwirtschaft (BfG) verhinderten Rocker und Co. den fälligen Konkurs der Kickers. Und mit Buchmann auf der Trainerbank kehrte der Erfolg zurück. Die Kickers dominierten die Oberliga Hessen, scheiterten erst in der Aufstiegsrunde zur 2. Liga am TSV 1860 München. 1993/94 belegten sie Platz zwei hinter dem FSV Frankfurt, zogen in die neu gegründete Regionalliga Süd ein. (Holger Appel)

Kickers Offenbach hat vor der Saison 2022/23 das Ziel Aufstieg in die 3. Liga ausgegeben. Aktuell läuft der OFC den eigenen Ambitionen hinterher.

Auch interessant

Kommentare