1. Startseite
  2. Sport
  3. Kickers Offenbach

OFC-Trio verlängert: Mit Kontinuität zum Erfolg

Erstellt:

Von: Jörg Moll

Kommentare

Erst Vertragsunterschrift, dann Abflug ins Trainingslager: Co-Trainer Marijan Kovacevic (von links, sitzend), Chefcoach Sreto Ristic und Thomas Sobotzik haben ihre Kontrakte ligaunabhängig vorzeitig verlängert.
Erst Vertragsunterschrift, dann Abflug ins Trainingslager: Co-Trainer Marijan Kovacevic (von links, sitzend), Chefcoach Sreto Ristic und Thomas Sobotzik haben ihre Kontrakte ligaunabhängig vorzeitig verlängert. © Hübner

Fußball-Regionalligist Kickers Offenbach hat die Verträge mit Geschäftsführer Thomas Sobotzik, Chefcoach Sreto Ristic und Co-Trainer Marijan Kovacevic vorzeitig verlängert.

Offenbach – Kickers Offenbach ist in diesen Tagen stets für Überraschungen gut. Wenige Tage nach der Verpflichtung von Zweitliga-Stürmer Philipp Hosiner vermeldete der Fußball-Regionalligist am Freitagabend (14.01.2022) die vorzeitige und liga-unabhängige Vertragsverlängerung mit Geschäftsführer Thomas Sobotzik, Trainer Sreto Ristic und dessen Assistenten Marijan Kovacevic. Zuvor hatten die Profis, die am Sonntag (16.01.2022) ins Trainingslager in der Türkei fliegen, ein Testspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit absolviert und dabei 0:0 gegen den West-Regionalligisten Fortuna Düsseldorf II gespielt.

Joachim Wagner hatte es im Interview mit unserer Zeitung angedeutet. „Wir haben diese Dinge auf dem Schirm“, sagte er zur Vertragssituation von Sobotzik und Ristic. Und keine Woche später machte der Präsident und Aufsichtsratschef der OFC Profi GmbH Nägel mit Köpfen. „Wir möchten diesen eingeschlagenen Weg fortsetzen und auch weiterhin gemeinsam mit Ruhe und Bedacht an unserem ambitionierten Plan arbeiten“, sagte Wagner und betonte: „Wir sind überzeugt, dass wir die richtigen Leute haben.“

Kickers Offenbach: „Viele Vereine haben gezeigt, dass sie mit Kontinuität Erfolg haben“

Das gelte auch dann, wenn der ersehnte Aufstieg in die 3. Liga am Ende der Saison nicht erreicht werde. Die Verträge, über deren Laufzeit der Verein keine Angaben machte, wurden ligaunabhängig abgeschlossen.

„Viele Vereine haben gezeigt, dass sie mit Kontinuität Erfolg haben“, meinte Wagner. Die Zusammenarbeit mit Sobotzik, der seit November 2019 im Amt ist, und Ristic (seit Ende Dezember 2020) habe gezeigt, „dass Vertrauen nicht nur durch positive, sondern auch durch negative Erfahrungen wächst“. Gerade in Zeiten wie jenen im September, als es sportlich mehr schlecht als recht lief, hätten Sobotzik und Ristic die richtigen Schlüsse gezogen.

Viel Lob für Verantwortliche bei Kickers Offenbach

Unter der Regie des 45 Jahre alten Fußballlehrers hat der OFC 105 Punkte in 48 Spielen gesammelt, was einem Schnitt von 2,19 Zählern pro Partie entspricht. „Unser Cheftrainer und sein Co-Trainer passen sowohl menschlich als auch sportlich ganz ausgezeichnet in unser Team“, lobte Wagner. Auch der Arbeit von Sobotzik zollt er großen Respekt: „Thomas Sobotzik hat es nicht nur verstanden, ein sehr erfolgreiches Trainerteam zu installieren, sondern eben mit diesem auch gemeinsam eine Mannschaft zu formen, die unsere ehrgeizigen Ziele erreichen kann.“

Mit den nun erfolgten Vertragsverlängerungen der sportlichen Entscheidungsträger hofft Wagner, „dass wir uns komplett auf die letzten 15 Spiele fokussieren können“. (Von Jörg Moll)

Auch interessant

Kommentare