Verkleidet zum Hopp-Klub

Fan-Aktion zum OFC-Auswärtsspiel: Offenbacher Karneval in Hoffenheim

Offenbach – Als sich der Erfolg in der Auftaktpartie der Restsaison gegen den SSV Ulm abzeichnete, ertönte im Stadion auf dem Bieberer Berg ein Klassiker: „Der OFC ist wieder da!“ Nicht übermäßig laut, aber doch klar vernehmbar.

Freunde gepflegten Angriffsfußballs waren in der ersten Hälfte zwar nicht auf ihre Kosten gekommen, das 3:0 (0:0) war jedoch immerhin der vierte Sieg der Offenbacher Kickers in Folge (Saisonrekord für den OFC) und bestätigte Sportdirektor Sead Mehic in der zuvor getätigten Aussage, dass sich die Mannschaft entwickelt habe. Zum Vergleich: Gegen die selben vier Gegner hatten die Kickers in der Hinrunde lediglich zwei Punkte geholt. Nun zwölf.

Und am Freitag (19.30 Uhr) geht es zur TSG Hoffenheim II, gegen die es am fünften Spieltag einen 5:2 (2:2)-Erfolg gegeben hatte. Im Kraichgau hat der OFC allerdings keine berauschende Bilanz: Seit Einführung der Regionalliga Südwest spielten die Kickers fünfmal bei der Reserve des Hopp-Klubs. Es gab nur einen Sieg (2013: 2:0), drei Remis und eine 1:5-Niederlage. Zuletzt spielte man dort 2:2 - nach einer 2:0-Pausenführung. Eines ist sicher: Auf den Rängen wird es bunt. Die OFC-Fans haben die Tour als Karnevalsfahrt deklariert und wollen verkleidet anreisen. (cd)

Bilder: OFC-Party auf dem Wilhelmsplatz

Rubriklistenbild: © Montage: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare