OFC zeigt nötige Mentalität

Offenbachs Firat macht’s wie Robben

+
Serkan Firat unmittelbar vor seinem Tor zum 1:0.

Haiger - Die Verwunderung war groß vor dem Duell zwischen dem TSV Steinbach und Kickers Offenbach. Sargis Adamyan, mit 16 Treffern bester Torschütze der Gastgeber, saß nur auf der Bank, der zweitbeste, Patrick Dulleck (neun Tore), war nicht mal im Kader.

Grund: Trainer Matthias Mink hatte bei dem Duo zuletzt im Training die nötige Einstellung vermisst. „Mentalität schlägt immer Qualität“, sagte er und fasste damit zugleich das Spielgeschehen zusammen. Steinbach hatte immer noch reichlich Qualität auf dem Platz, aber der OFC zeigte die nötige Mentalität. Die Kickers hätten „leidenschaftlich verteidigt“, lobte Mink. Und sie hatten Serkan Firat, der mit seinem feinen linken Fuß letztlich den Unterschied ausmachte. Er kam in der 27. Minute am rechten Strafraumeck an den Ball und vollendete im Stile Arjen Robbens: Wie der Niederländer des FC Bayern München zog er nach innen und schlenzte den Ball ins Tor (27.).

Kickers zu Gast beim TSV Steinbach: Bilder

„Unser Trainer hat gesagt, ich soll auch mal aufs lange Ecke zielen. Das habe ich gemacht“, freute sich Firat. Fast wäre ihm sogar noch ein Tor gelungen, doch bei einem Konter in der Nachspielzeit köpfte er über das leere Tor: „Das 2:0 wäre in der Phase wichtig gewesen, das hätte sich rächen können. Wir haben aber bis zum Ende verteidigt.“ Und zwar leidenschaftlich. (cd)

OFC-Zeugnis gegen Steinbach

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare