OFC U19

Aufstieg in die Bundesliga! OFC schlägt SV Elversberg mit 3:0

+
Geschafft. Die A-Jugend der Offenbacher Kickers feiert den Aufstieg in die Bundesliga Südwest. Hinten, 3. von rechts: Trainer Steven Kessler. Schräg davor mit Ball: Marco Boras, dreifacher Torschütze gegen die SV Elversberg. Foto: Hübner/Scheiber

Sie haben es geschafft. Die U19 der Offenbacher Kickers ist durch einen 3:0-Erfolg im Rückspiel gegen Elversberg in die Bundesliga aufgestiegen.

Offenbach – Schulterklopfen, Händeschütteln, unzählige Umarmungen und Selfies – bis etwa 20 Minuten nach dem Abpfiff der Partie gegen die SV Elversberg (3:0) gönnten die A-Jugendfußballer der Offenbacher Kickers ihrem Aufstiegstrainer Steven Kessler den Gratulationsmarathon am Wiener Ring in trockenen Klamotten. Dann aber griff der eingewechselte Dino-Samuel Kurbegovic die mit Wasser gefüllte gelbe Tonne am Spielfeldrand und kippte sie dem 44-Jährigen über, der nicht schnell genug das Weite hatte suchen können. Nass, aber schelmisch grinsend, stand Kessler im mittlerweile dunkelgrau gefärbten Poloshirt auf dem Rasen, inmitten der feiernden Spieler und Fans. Egal, man steigt nicht oft in die Bundesliga auf.

OFC: Ein absoluter Höhepunkt für die U19

„Wir haben wirklich eine sensationelle Saison gespielt, hatten bisher aber noch keine Zeit, die Emotionen rauszulassen“, sagte Kessler mit Blick auf den Sieg im Finale des Hessenpokals gegen die Frankfurter Eintracht und die Meisterschaft in der Hessenliga, nach der er gleich mit der Vorbereitung auf die beiden Entscheidungsspiele gegen die SV Elversberg, den Meister der Regionalliga Südwest, begonnen hatte. „Das ist jetzt einfach nur klasse – ein absoluter Höhepunkt. So etwas muss man erleben“, jubelte Kessler, dessen Team bereits am vergangenen Wochenende in Elversberg durch zwei Tore von Denis Huseinbasic mit 2:1 gewonnen hatte.

U19 des OFC steigt in die Bundesliga auf: Bilder

Gestern war Marco Boras der gefeierte Spieler der überlegenen Kickers gegen harmlose Gäste. Der 1,98 m große Innenverteidiger aus dem jüngeren A-Jugend-Jahrgang, der nächste Saison für den OFC Bundesliga spielen wird, erzielte alle drei Tore; zwei nach Freistößen von Marc Nopp (28., 54.), einmal traf er nach einem Eckball von Ronaldo dos Santos Ferreira (86.). Zweimal war er dabei per Kopf erfolgreich. In der kompletten Hessenligasaison hatte er nur fünf Tore erzielt. „Ich hätte in der Runde viel öfter treffen können, habe mir aber alles für dieses Spiel aufgehoben. Jeder Versuch war ein Treffer“, meinte der 17-Jährige grinsend.

Fans zelebrieren Rückkehr des OFC in die A-Jugend-Bundesliga

Zuvor hatte er vor der Tribüne als Einheizer eine gute Figur abgegeben. Mit der „Uffta“ zelebrierten die Spieler mit den rot und weiß gekleideten Fans die Rückkehr des OFC in die A-Jugend-Bundesliga nach mehr als einem Jahrzehnt. „We are the Champions“, die Hymne der legendären Rockband Queen, dröhnte wie immer in solchen Momenten aus den Boxen. Am Abend feierten die Offenbacher dann in einem Frankfurter Lokal weiter.

Unter den 2000 Zuschauern am Wiener Ring waren gestern Nachmittag unter anderem Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt, spielte vor mehr als zehn Jahren für den OFC Jugend-Bundesliga), die aktuellen sowie ehemalige Spieler der Kickers wie Daniel Endres und Sascha Korb. Daniel Steuernagel, Trainer der Offenbacher Regionalligamannschaft, jubelte nach dem Aufstieg mit Kessler und dessen Team auf dem Rasen. „Das ist ein sehr guter Abschluss für die A-Jugend, sie hat sich diesen Aufstieg über die ganze Saison verdient. Dass wir mit der A- und der C-Jugend jetzt in der höchsten Liga angekommen sind, freut mich für den Verein, ist ein gutes Zeichen für den OFC“, meinte er zufrieden.

OFC: Tramontana (87. Klahr); Nopp (87. Alvarez), Boras, Gashi, Veleanu - Huseinbasic, Bulic, Garic (76. Kurbegovic), Lemmer - dos Santos Ferreira (87. Latifi), Signorelli

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Boras (28, 54., 86.) - Zuschauer: 2000

VON HOLGER APPEL

Lesen Sie auch:

Sommerfahrplan: Fans der Offenbacher Kickers müssen sich gedulden

Kickers Offenbach: Trainingsauftakt, Testspiele und Co. im Sommerfahrplan: So bereitet sich der OFC auf die Regionalliga-Saison 2019/20 vor.

Kickers Offenbach: Suche nach Torwart und Außenbahnspieler geht weiter

Hinter Sead Mehic liegen „spannende Wochen“.Der Sportdirektor des Regionalligisten Kickers Offenbach hat den Kader ordentlich umgekrempelt (bisher elf Zugänge, zehn Abgänge) und dabei versucht, die Wünsche von Daniel Steuernagel zu erfüllen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare