Schnelle Entscheidung

Kessler vorerst nicht mehr Coach der Kickers-U19

+
Beim OFC-Nachwuchs gibt es einige Änderungen

Alfred Kaminski ist erst wenige Tage wieder im Amt bei Kickers Offenbach (OFC). Aber er hat schon einiges umgekrempelt.

Offenbach - Erst seit wenigen Tagen ist Alfred Kaminski bei den Offenbacher Kickers wieder im Amt. Doch der neue Leiter des Leistungszentrums hat bereits einiges umgekrempelt – vor allem bei den in der jeweils höchsten Spielklasse aktiven Teams.

So wird Steven Kessler, der zwischendurch Interimstrainer der Profis war, vorerst nicht mehr die U19 (Bundesliga) coachen. Er absolviert demnächst einen Lehrgang zur Erlangung der Trainer-A-Lizenz und würde dann „wochenlang fehlen“, so Kaminski. Daher sei die „einvernehmliche Entscheidung“ getroffen worden, dass Kessler zwar Teil des U19-Trainerteams bleibt, sich fortan aber nur noch um das Scouting kümmert. Ob der Aufstiegstrainer, der noch bis 2022 beim OFC unter Vertrag steht, danach wieder die U19 als Chefcoach übernimmt, ist offen.

Kickers Offenbach (OFC): Entscheidung bei der U19

Das hauptverantwortliche Trainerduo der U19 bilden fortan Robin Trabert und Tim Schwartz. Schwarz spielte einst für die OFC-U23 und war zuletzt U19-Coach des JFV Morbach. Bei Spielen betreut wird das Team von Trabert, der von 2014 bis 2015 beim OFC Co-Trainer der U23 und Coach der U15 war. Mit Kaminski arbeitete er zudem bei den Stuttgarter Kickers zusammen – als U19-Trainer. Zuletzt war er U17-Coach des Karlsruher SC.

Der A-Lizenz-Inhaber ist bereits seit Ende 2019 Übergangskoordinator und Talentbetreuer, er wird die Doppelfunktion bis Saisonende beibehalten. „Er soll unsere besten Talente ab der U15 begleiten und die, die den Sprung zu den Herren schaffen, auch dort in den ersten Jahren betreuen, zum Beispiel für sie bei Fragen zu Schule und Beruf da sein“, erklärt Kaminski.

OFC-U19: Spieler im Probetraining

Änderungen gibt es auch im U19-Kader. So haben Luke Steinmetz (kam für die Profis dreimal im Kreispokal zum Einsatz) Alex Maicher, Antonino Alessandro den OFC verlassen. Zur Probe trainiert Stürmer Ediomo Mbosowo (USA) mit.

Die U15 (Regionalliga) erhält ebenfalls einen neuen Trainer: Thomas Kaltsounis (bisher U16) folgt auf Kevin Weilmünster, dessen Vertrag zum Monatsende „in beiderseitigem Einvernehmen“ (Kaminski) aufgelöst wird. Kaltsounis’ Assistent ist Fabian Lack, mit dem er schon bei der SG Rosenhöhe zusammenarbeitete. Neuer U16-Trainer ist Alexander Waimert (zuletzt SC Hessen Dreieich U17).

cd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare