OFC

Nach Absage von Sebald sucht OFC U23-Torhüter

+
Nach Absage von Sebald sucht OFC U23-Torhüter

Zweifelsohne ist es ein Rückschlag für die Offenbacher Kickers, aber keiner, der sie völlig unvorbereitet trifft, wie Sead Mehic, Sportdirektor des Fußball-Regionalligisten, betont.

Offenbach – Jedenfalls muss der OFC die zweite Torwart-Stelle im Kader anders besetzen als geplant, nachdem Favorit Alexander Sebald fest bis 2020 zu Drittligist Hansa Rostock wechselt, an den er von Austria Lustenau ausgeliehen war (wir berichteten). Mehic stellt aber klar, dass der 22 Jahre alte Ex-Offenbacher nicht alleine auf der Liste der potenziellen Zugänge gestanden habe: „Natürlich gibt es noch Kandidaten."

Sebald war der Wunschspieler der Kickers

Sebald galt aber als ein Wunschspieler. Die Kickers waren sich mit ihm einig, wollten aber nicht die von Lustenau geforderte Ablöse zahlen. Die zahlte jetzt Rostock. Die Suche wird dadurch erschwert, dass der zweite Torwart im Gegensatz zum bereits verpflichteten Dominik Draband (SV Elversberg) unter die U23-Regel fallen soll. „Das ist das Ziel“, betont Mehic.

Als dritter Torwart ist Angelo Tramontana aus der OFC-U19 im Gespräch, der dort kommende Saison weiterhin Spielpraxis sammeln könnte. Der 17-Jährige trainiert schon seit einigen Monaten regelmäßig bei den Profis mit.  cd

Lesen Sie auch:

Ferukoski auf Streichliste, Niederlage im Poker um Sebald

Das schöne Wetter bekam Sead Mehic nur am Rande mit. „Viele Telefonate und Gespräche“ führte der Sportdirektor des Fußball-Regionalligisten Kickers Offenbach am Wochenende. Dabei ging es nicht nur um potenzielle Zu-, sondern auch um weitere Abgänge.

Duo kommt als Pokalsieger zu den Kickers

Sie haben sich mit ihren Teams für den DFB-Pokal qualifiziert, werden jedoch nicht daran teilnehmen: Marco Schikora (1:0 mit Viktoria Berlin gegen TeBe Berlin) und Luigi Campagna (2:0 mit dem SSV Ulm gegen den TSV Essingen) wechseln als Landespokalsieger zu Kickers Offenbach.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare