OFC tritt mit starker Besetzung an

Oliver Reck hat die Qual der Wahl

+
Trainer Oliver Reck hat heute die Qual der Wahl bei der Aufstellung gegen Stuttgart.

Offenbach - Drei Partien der Fußball-Regionalliga Südwest wurden bis gestern abgesagt. Das Spiel Kickers (Stuttgart) gegen Kickers (Offenbach) wird am Samstag (14 Uhr) aber angepfiffen werden. Das Zauberwort heißt Rasenheizung. Von Jörg Moll 

Das Missgeschick, dass im Dezember zur Absage der Partie des VfB Stuttgart II gegen Hessen Kassel geführt hatte, wird sich nicht wiederholen. Damals hatte die Stadt Stuttgart als Betreiber des Gazi-Stadions, in dem auch die Stuttgarter Kickers ihre Heimspiele austragen, eingeräumt, den Wetterbericht falsch gedeutet zu haben und darauf verzichtet, die Rasenheizung anzustellen. Die Folgen für Kassel: eine sinnlose Fahrt samt Übernachtung.
Die Offenbacher Kickers werden erst am Spieltag anreisen. „Wir müssen die Bedingungen annehmen“, sagt Trainer Oliver Reck: „Wir müssen unsere Tugenden auf den Platz bringen.“ Seine Mannschaft müsse sich in jedes Spiel „reinarbeiten“, betont er.

Dabei spielt für den seit Dienstag 53 Jahre alten Fußball-Lehrer keine Rolle, wie lange seine Spieler dafür brauchen. In den vier Spielen 2018 kamen die Kickers oft erst nach der Pause richtig auf Touren, gegen Elversberg und in Völklingen gelangen nach Wiederanpfiff 3:0-Erfolge. Auch in Kassel (1:1) und gegen Freiburg II (0:0) war die zweite die etwas bessere Hälfte. Reck ist es sogar lieber, „wenn wir verhaltener anfangen und in der zweiten Hälfte aufdrehen als umgekehrt“.

An diesem Samstag wird der OFC-Coach erstmals seit langer Zeit die Qual der Wahl haben bei der Aufstellung. Im Angriff steht Angreifer Florian Treske vor dem Startelfcomeback. Dren Hodja dürfte daher wieder im zentralen offensiven Mittelfeld agieren. Denkbar ist, dass Reck die taktische Formation von 4-4-2 auf 4-2-3-1 verändert. Im defensiven Mittefeld wären dann Marco Rapp und Francesco Lovric erste Optionen. In der offensiven Dreierreihe konkurrieren Maik Vetter, Ihab Darwiche und Serkan Firat um zwei Plätze. Auch die Bank ist so stark besetzt wie nie in dieser Saison. In Niklas Hecht-Zirpel und Varol Akgöz warten zwei weitere Offensivkräfte auf ihre Chance. Auch Semih Sentürk meldete sich fit. Lediglich Ko Sawada muss mit Knieproblemen passen. Beste Voraussetzungen also für den Tabellenzweiten, um in Stuttgart den sechsten Auswärtssieg der Saison einzufahren? „Wir wollen den Dreier, aber dafür müssen wir einiges tun“, warnt Reck davor, die Partie als Pflichtaufgabe zu betrachten.

Archivbilder

OFC gegen Stuttgarter Kickers: Bilder

Wir berichten per Liveticker von der Partie in Stuttgart. In der Pause können Sie erste Bilder sehen. Später folgt ein Video mit Höhepunkten und Stimmen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare