Burger und Bachs

OFC: Der etwas andere Grund für den Nichtaufstieg

+
Christoph Zöllner

Offenbach - Die Offenbacher Kickers haben den Aufstieg verpasst. Der Grund liegt auf der Hand: Der Vereinsname. Von Christoph Zöllner 

Zufall? Nein. Es ist doch offensichtlich, was sich in den vergangenen Tagen abgespielt hat. Zum Saisonfinale haben sich alle Fußball-Mannschaften durchgesetzt, die eine Burg im Namen tragen. Los ging es am Samstag mit dem Pokalfinale Dortmund - Wolfsburg, als Klopp und Co. mächtig unter die VW-Räder kamen. Am Sonntag ließen Würzburg und Magdeburg - sehr zum Leidwesen der Kickers - ihren Gegnern im Rennen um die begehrten Regionalliga-Aufstiegsplätze keinen Stich. So gesehen, war es doch logisch, dass der KSC am Montag gegen Hamburg keine Chance hatte.

Der Ausgleich kurz vor Schluss musste einfach fallen. Und was bedeutet das nun für den OFC? Nun, er könnte in der nächsten Saison als Kickers Offenburg antreten oder einfach darauf bauen, dass das Schicksal diesmal die Bachs am Ende strahlen lässt: Mönchengladbach holt den DFB-Pokal, und Kickers Offenbach steigt gemeinsam mit dem VfB Auerbach (noch Regionalliga Nordost) in die dritte Liga auf. Diesmal darf nicht wieder alles den Bach runtergehen. Diesmal nicht!

Kickers Offenbach gegen Magdeburg: Bilder zur Relegation

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare