Zusage des Trainers trotz Insolvenz

Reck soll OFC nach vorn bringen

+
Mit ihm soll es weitergehen: Oliver Reck bleibt laut Spahn Trainer beim OFC.

Offenbach - Oliver Reck selbst hüllte sich in Schweigen, aber die Verantwortlichen der Offenbacher Kickers gehen fest davon aus, dass der ehemalige Nationalspieler trotz des Neun-Punkte-Abzugs Trainer bleibt.

Präsident Spahn sagte: „Reck wird bleiben. Er hat uns gesagt, dass er alles tun wird, um Kickers Offenbach wieder nach vorn zu bringen.“ Die Spieler, denen Angebote vom OFC gemacht wurden, müssen warten, ob diese aufrecht erhalten werden können. Stefano Maier und Kristian Maslanka sollten am Mittwoch Verträge unterschreiben, doch dazu kam es nicht.

Pressekonferenz zur Insolvenz: Liveticker zum Nachlesen

Die Frage ist, ob die Spieler die nötige Geduld aufbringen. Aufsteiger Watzenborn-Steinbach soll Interesse an einigen Akteuren haben. Laut OFC habe es aber positive Signale aus der Mannschaft gegeben. Fünf Spieler stehen noch unter Vertrag, zehn weiteren habe man Angebote unterbreitet. (joko/cd)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare