Trotz Angeboten aus der 3. Liga

Ko Sawada verlängert Vertrag beim OFC

+
Ko Sawada (rechts)

Offenbach - Die Kaderplanung für die nächste Saison schreitet voran. Mittelfeldspieler Ko Sawada hat seinen auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre, bis zum 30.06.2020, verlängert.

Wie die Offenbacher Kickers mitteilen, hat sich der Japaner trotz Angeboten aus der 3. Liga für den OFC entschieden. „Ko Sawada hat in den letzten Wochen gezeigt, zu was er imstande ist. Seine Art Fußball zu spielen, begeistert Fans und das Umfeld gleichermaßen. Ko ist ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft geworden und wir werden auch in Zukunft viel Freude mit ihm haben“, sagte Kickers-Geschäftsführer Christopher Fiori.

Sawada wechselte im Sommer 2016 von Rot-Weiß Frankfurt an den Bieberer Berg. In seiner zweiten Saison beim OFC kam er im ersten Halbjahr verletzungsbedingt nur auf drei Kurzeinsätze. Nach einer guten Wintervorbereitung 2018 auf zehn Einsätze. Dabei erzielte er drei Tore und steuerte eine Torvorlage bei. „Wir reuen uns, dass Ko trotz Verletzungen in den letzten Wochen die Leistung gezeigt hat, von der wir immer überzeugt waren. Wir sehen noch mehr Potential, wenn er weiter verletzungsfrei bleibt und er weiterhin Spielpraxis bekommt. Entsprechend sind wir glücklich, dass sich Ko trotz Anfragen für den OFC entschieden hat“, so OFC-Sportdirektor Sead Mehic.

Der offensive Mittelfeldspieler zeigt sich zufrieden: „Ich freue mich auf zwei weitere Jahre beim OFC. Ich fühle mich sehr wohl und möchte weiterhin alles geben, um die Ziele des Vereins zu erreichen.“ (dr)

Das OFC-Zeugnis gegen Waldhof Mannheim

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare