Serientäter im Trainingslager: 135 Kickers-Spiele in Folge

+
OFC-Fans im Trainingslager, von links: Thomas Michler, Stefan Lau, Jürgen Reiter, Wolfgang „Meenzer“ Schneider und Friedrich Weißbarth.

Lara - Offenbacher Fans in der Türkei: Stefan Lau ist Serientäter. Aber keiner, vor dem man Angst haben müsste. Seine Serie bezieht sich auf Punktspiele der Offenbacher Kickers.

Lara -Und von denen hat er inzwischen 135 in Folge gesehen. Das 6:2 gegen 1899 Hoffenheim am 12. März 2005 war die letzte Partie, die er verpasst hat. „Wenn ich etwas angefangen habe“, erklärt der 36-Jährige, „kann ich damit nicht aufhören.“

2007 hat Lau die Mannschaft das erste Mal ins Wintertrainingslager begleitet und auch diese Serie kontinuierlich fortgesetzt. „Der Termin im Januar passt mir optimal“, meint der Offenbacher. „Da kann ich nach einem harten Jahr Urlaub mit den Kickers machen.“ Und weil freie Zeit ohne den OFC „langweilig“ sei, kommt so ein Trainingslager natürlich gelegen. „Man hat eine angenehmere, etwas ruhigere Atmosphäre und erfährt auch mal etwas mehr als sonst“, so Lau.

Dagmar Häser, die mit ihrem Lebensgefährten Jürgen Hördt bereits bei einigen Trainingslagern der Kickers dabei war, hat eine ähnliche Motivation. „Man hat schönes Wetter und ist dazu noch relativ nah dran an den Spielern“, sagt sie. Das war nicht immer so. „Einmal waren wir in einem anderen Hotel und die Mannschaft oben auf einem Berg. Zum Mannschaftsabend, wurden wir aber mit einem Bus abgeholt“, erinnert sich Häser, die 1999 das erste Mal mit dem OFC im Trainingslager war. Seitdem hat sie nur eins verpasst - wegen einer Knieoperation.

Bei ihrer Premiere in Portugal hatten noch rund 25 Fans die Mannschaft begleitet. Zuletzt nahm die Zahl jedoch immer mehr ab. Diesmal hat nur ein halbes Dutzend Fans die Reise mitgemacht. „Das Problem ist, dass man oft sehr kurzfristig erfährt, wo es hingeht“, meint Lau, der gerade Überstunden abbaut, „aber auch mitgeflogen wäre, wenn ich mir Urlaub hätte nehmen müssen“. Von Urlaub im üblichen Sinn kann aber nicht die Rede sein. „Das ist halt Trainingslager, da ist man viel unterwegs, schaut der Mannschaft beim Training und den Testspielen zu“, meint Dagmar Häser.

„Die Mannschaft freut sich natürlich, wenn sie auch hier bei den Testspielen unterstützt wird“, sagt OFC-Vizepräsident Thomas Kalt, „Der Verein Kickers Offenbach steht ja für Nähe zu den Fans.“ Vor zwei Jahren hat es allerdings ein OFC-Anhänger arg übertrieben, als er nackt über den Trainingsplatz rannte. „Aber die Fans, die uns seit Jahren begleiten, wissen, wie sie sich zu verhalten haben.“

Und sie wissen auch, was sie von der Mannschaft in den noch folgenden 18 Saisonspielen erwarten. „Wenn die Mannschaft gut aus den Startlöchern kommt und noch etwas konstanter wird, ist einiges drin“, meint Lau und erhofft sich „mindestens Platz drei“, also die Teilnahme an der Relegation. Sollten sich die Kickers dort durchsetzen, hätte Lau den dritten Aufstieg unter Trainer Boysen miterlebt und damit eine weitere Serie fortgesetzt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare