Spielabsage bringt OFC aus Rhythmus

Offenbach (cd) ‐ Es hatte sich bereits angedeutet, seit gestern Vormittag ist es offiziell: Das für heute geplante Drittligaspiel der Offenbacher Kickers beim FC Bayern München II wurde abgesagt. Diese Entscheidung traf eine Platzkommission.

Die Spielfläche im Stadion an der Grünwalder Straße liegt unter einer 20 Zentimeter dicken Schneedecke. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Bei den Kickers wurde die Nachricht von der Absage mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Einerseits hätte Kickers-Trainer Wolfgang Wolf im ungünstigsten Fall gleich auf fünf Spieler (Occean, Berger, da Costa, Husterer, Hesse) verzichten müssen.

Auf der anderen Seite bringt die inzwischen vierte Spielabsage, von der die Kickers betroffen sind, den Terminplan weiter durcheinander. „Da wird es schwer, den Rhythmus zu finden“, meint Wolf, der gestern Nachmittag anstelle der Busfahrt nach München eine zusätzliche Trainingseinheit ansetzte. Zudem wurde für Sonntag kurzfristig ein Testspiel gegen den SV Darmstadt 98, Tabellenzweiter der Regionalliga Süd, vereinbart. Die Begegnung findet auf der Sportanlage der TG 1875 Darmstadt (Kranichsteinerstraße 183) statt. Anpfiff ist um 14.30 Uhr.

Offensivspieler Mirnes Mesic hat derweil das Interesse des Ligakonkurrenten FC Carl Zeiss Jena an seiner Person bestätigt. „Ich wurde angesprochen“, sagte der 32-Jährige. „Es wird für Jena aber schwer, mein Gehalt alleine aufzubringen. Der OFC müsste da entgegenkommen. Ich muss aber nicht wechseln, fühle mich hier wohl.“

Rubriklistenbild: © Roskaritz

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare