SC Hessen gegen Bayern Alzenau

OFC testet erst Viktoria Aschaffenburg, dann Erfurt

Offenbach – Die Offenbacher Kreisvertreter in der Fußball-Regionalliga Südwest testen gegen die unterfränkischen Fußball-Größen ihre Form.

Der OFC tritt am Samstag (14.30 Uhr) auf dem Sportplatz von Viktoria Kahl gegen Viktoria Aschaffenburg an, den Tabellenzehnten der Regionalliga Bayern. Der SC Hessen Dreieich spielt gegen den Hessenliga-Zweiten Bayern Alzenau, musste dieses Spiel aber witterungsbedingt vom aktuellen Trainingslagerplatz in Rüsselsheim in den heimischen Dreieicher Sportpark verlegen, wo die Partie am Samstag um 16.15 Uhr angepfiffen wird.

Die Kickers haben kurzfristig ein weiteres Testspiel ausgemacht. Am kommenden Mittwoch (14 Uhr, Sana-Sportpark am Wiener Ring) geht es gegen den FC Rot-Weiß Erfurt. Die Thüringer treten nach Insolvenz und Abstieg in der Regionalliga Nordost an, sind dort Dritter mit deutlichem Rückstand auf Spitzenreiter Chemnitzer FC. Gegen Erfurt könnte OFC-Winterzugang Matias Pyysalo seinen offiziellen Einstand geben. Der zweite Zugang des Winters, Moritz Reinhard, soll nach seiner Sehnenreizung im Knie nächste Woche wieder ins Training einsteigen.

Bilder: OFC schlägt Bayern Alzenau deutlich

Terminiert ist mittlerweile auch das Duell beim Aufstiegsaspiranten 1. FC Saarbrücken. Gespielt wird am Samstag, 23. März, um 14 Uhr in Völklingen.

Gegen den FC Bayern Alzenau, der am Mittwoch dem OFC 0:3 unterlag, wird beim SC Hessen erstmals Hugo Colella im Aufgebot stehen. Die Spielberechtigung für den Winterzugang vom FC Metz liegt vor. Dreieich bereitet sich seit Donnerstag in Rüsselsheim auf die Restrunde vor, Spieler, Trainer und Betreuer wohnen im Hotel. (jm)

Rubriklistenbild: © dpa (Symbollbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare