Zwickau verliert 0:3, Magdeburg nur 1:1

Titelentscheidung im Nordosten lässt auf sich warten

Offenbach - Der 1. FC Magdeburg hat in der Regionalliga Nordost die Chance verpasst, für eine kleine Vorentscheidung im Kampf um den Titelgewinn zu sorgen. Einen Tag nach der 0:3-Heimniederlage des Tabellenzweiten FSV Zwickau gegen den 1.

FC Union Berlin II kam der Spitzenreiter gegen den BFC Dynamo Berlin nur zu einem 1:1 (1:0) und hat bei zwei noch ausstehenden Begegnungen nur einen Zähler Vorsprung. Die Fans der Offenbacher Kickers, die in den Aufstiegsspielen auf den Nordost-Meister treffen, drücken wohl insgeheim Magdeburg die Daumen. Denn bei einem Duell mit Zwickau würden sie aufgrund der geringen Kapazität im Stadion „Sojus 31“ nur ein paar hundert Karten für das Auswärtsspiel erhalten. Die OFC-Fanabteilung hat daher bereits einen „Appell an die Vernunft“ veröffentlicht. In dem Schreiben bittet sie darum, die Partie in einem anderen Stadion (zum Beispiel in Dresden oder Plauen) auszutragen. Der Offenbach Supporters Club (OSC) hat sich dem Aufruf angeschlossen.

Netwoman, Wontorras Tochter und Frau Scharf: Heiße Sportreporterinnen

Die Kickers Würzburg stehen dagegen als Meister der Regionalliga Bayern fest. Der Titel ist ihnen nach dem 4:0-Erfolg beim VfR Garching nicht mehr zu nehmen. Ihr Gegner in den Aufstiegsspielen ist der Südwest-Zweite 1. FC Saarbrücken.

cd

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare