Kickers Offenbachs Unterschiedsspieler

Tunay Deniz: 14. Vorlage, 14. Gelbe Karte, 8. Saisontor

14. Vorlage, achtes Saisontor: Tunay Deniz macht’s mit Köpfchen.
+
14. Vorlage, achtes Saisontor: Tunay Deniz macht’s mit Köpfchen.

Offenbach – Tunay Deniz gehört zweifelsfrei jener Spezies in der Fußball-Regionalliga Südwest an, die als Unterschiedsspieler bezeichnet werden. Beim 4:0 (3:0) beim KSV Hessen Kassel wurde er diesem Anspruch mehr als gerecht. Der zentrale Mittelfeldspieler bewies erneut seine Qualitäten als Vorbereiter.

Das 1:0 von Mathias Fetsch bereitete er mit einem gechippten Freistoß vor (5.), das 2:0 durch Sebastian Zieleniecki mit einer perfekt getimten Ecke. Mit nunmehr 14 Torbeteiligungen ist er gemeinsam mit Steffen Straub (FSV Frankfurt) der beste Scorer der Regionalliga Südwest. Dass er mit einem überlegten Kopfballaufsetzer nach Flanke von Davud Tuma auch noch sein achtes Saisontor erzielte, rundete die starke Leistung ab. Der 27-Jährige hat sich selbst eine Scorer-Vorgabe für diese Saison gesetzt. Wie weit er noch davon entfernt ist, will er aber nicht verraten. „Das sage ich nach dem letzten Spieltag. Aber je mehr, desto besser“, meinte Deniz lächelnd: „Wichtiger war ohnehin, dass wir als Mannschaft ein Zeichen gesetzt haben.“

Der Spielgestalter ist auch in einer weiteren Disziplin „Spitze“ in der Regionalliga Südwest. In Kassel sah er nach Meckern die 14. Gelbe Karte der Saison. Bei einer weiteren Verwarnung droht ihm die dritte Sperre in dieser Spielzeit. Zwei fehlen ihm noch, um den Offenbacher Rekordmann Klaus Gjasula (16 in der Saison 2013/14) zu überholen. Doch in der Englischen Woche mit Spielen gegen Homburg und beim Verfolger Elversberg will Deniz, der in Kassel nach 67 Minuten zur Schonung vom Platz durfte, diesem ohnehin zweifelhaften Rekord nicht näher kommen. Denn der Topscorer des OFC, der in 35 Punktspielen nur wegen Gelb-Sperren zweimal fehlte, will unbedingt wieder den Unterschied ausmachen.  jm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare