OFC-Zugang besteht Medizincheck

Vogelsang nimmt letzte Hürde

+
Theo Vogelsang im Testspiel gegen Worms

Offenbach - Von wegen winterliche Idylle am Bieberer Berg: Während die Spieler der Offenbacher Kickers gestern Nachmittag trainierten, herrschte auf der Geschäftsstelle reges Treiben. Geschäftsführer David Fischer machte die Verpflichtung von Theo Vogelsang perfekt.

„Ich bin sehr froh, dass es geklappt hat“, sagt der offensive Mittelfeldspieler: „Der OFC ist ein sehr schöner Klub, die Mannschaft macht einen sehr guten Eindruck, der Teamgeist gefällt mir.“ Der 22-Jährige hatte vor der Trainingseinheit den Medizincheck mit Erfolg absolviert und dann einen Vertrag bis Juni 2015 unterschrieben. Er kommt ablösefrei vom FC Twente Enschede, dem Spitzenreiter der holländischen Ehrendivision. Vogelsang, der im russischen Omsk geboren wurde und 1995 nach Veldhausen (Niedersachsen) übersiedelte, wurde 2002 beim SV Veldhausen von Scouts des FC Twente entdeckt. In Enschede durchlief er alle Jugendmannschaften und trainierte bei den Profis mit.

 Am 26. Juli 2011 schnupperte er in der Qualifikation gegen den FC Vaslui 15 Minuten Champions-League-Luft. Am meisten gelernt habe er während seiner Zeit beim Zweitligisten Go Ahead Eagles Deventer, wo er in 18 Einsätzen zwei Tore erzielte und drei Vorlagen gab. „Diese Zeit hat mich erwachsener werden lassen“, meinte er. Zurück in Enschede, bremste ihn im vergangenen Sommer eine Meniskus-Operation aus. „Ich habe zu früh angefangen. Dann hat sich das Knie entzündet“, erklärte Vogelsang, der zuletzt in der zweiten Mannschaft von Twente trainierte, die lange Pause.

Aufholen durch Extraschichten

In den kommenden Wochen will er mit Extraschichten die Rückstände aufholen. Trotzdem hofft er am Freitag in der Partie bei Arminia Bielefeld „auf ein paar Minuten Einsatzzeit“. Und auf welcher Position? „Ich kann im offensiven Mittelfeld alles spielen“, versichert er. Die Partie auf der „Alm“ ist noch nicht gefährdet. Die Arminen suchen derzeit Helfer für eine Schneeräum-Aktion.

Testspiel gegen Worms

OFC gewinnt letztes Testspiel

Der freie Verkauf von Karten für das DFB-Pokalspiel gegen den VfL Wolfsburg wurde auf Samstag, 2. Februar, vorgezogen und beginnt direkt nach dem Heimspiel gegen Alemannia Aachen. Bis gestern wurden 10.000 Karten verkauft.

jm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare