Starkes Comeback nach Rückstand

OFC gewinnt beim Spitzenreiter Mannheim

+
Kickers Offenbach feiert in Mannheim.

Mannheim - „Der OFC ist wieder da!“: Kickers Offenbach gewinnt nach einem Rückstand beim Tabellenführer der Regionalliga Südwest Waldhof Mannheim. Von Damian Robota

Vor 9017 Zuschauern siegt Kickers Offenbach bei Waldhof Mannheim mit 3:1. Für die Gastgeber trifft Ex-Offenbacher Jannik Sommer (48.), für den OFC verwandeln Vetter (72.) und Firat (80., Foulelfmeter). Kurz vor Schluss trifft Schuster noch ins eigene Tor (83./Eigentor).

Die Partie im Carl-Benz-Stadion begann 15 Minuten später. Hintergrund waren strenge Einlasskontrollen, die den Gang ins Stadion erheblich verzögerten. Die Anreise der rund 1000 OFC-Fans mit Bus und Bahn verlief jedoch zuvor problemlos. OFC-Trainer Daniel Steuernagel hatte die Mannschaft gegenüber dem 0:0 in der Liga gegen Steinbach auf zwei Positionen verändert. Für den verletzten Treske (Zehenbruch) und Hodja (Bank) spielten Hecht-Zirpel und Garic.

In der 6. Spielminute hatten die Kickers sofort die Riesenchance zur Führung. Nach einem Pass von Garic auf Scheffler schoss der Linksverteidiger mit rechts - Mannheims Torwart Scholz ließ nach vorne prallen. Den Nachschuss von Vetter aus acht Metern wehrte der Schlussmann mit einer Fußabwehr ab. In der 19. Minute dann ein lauter Torjubel. Aber Suljeimani von Mannheim stand zuvor im Abseits. Glück für den OFC. Waldhof spielte nun offensiver. Nach einem krassen Ballverlust im Mittelfeld von Sawada ging es blitzschnell: Korte kam an die Kugel, Endres parierte jedoch stark. Der OFC überstand die Drangphase des Spitzenreiters und spielte kontrollierter. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeitpause.

Waldhof Mannheim gegen OFC: Liveticker zum Nachlesen

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine. Dann ein Schockmoment: Ausgerechnet der Ex-Offenbacher Sommer traf nach einem Konter zum 1:0 für die Gastgeber. Der Torschütze jubelte unnötigerweise provozierend vor dem OFC-Anhang. Eine Reaktion der Kickers ließ auf sich warten. Mannheim konterte gefährlich. In der 67. Minute klärte Garic mit der Fußspitze vor dem freien Sulejmani. Wenige Minuten später stand Diring rechts im Strafraum völlig frei, tunnelte Scheffler und scheiterte dann an Endres.

OFC zu Gast bei Waldhof Mannheim: Bilder

In der 72. Minute dann die Antwort vom OFC: Vetter lief allen Gegenspielern davon und traf aus gut 15 Metern zum 1:1. Hirst hatte in Anschluss sogar die Riesenchance zur Führung, Scholz klärte jedoch mit einer Hand zur Ecke. Die Kickers blieben dran und wurden belohnt. In der 79. Minute gab es einen Foulelfmeter. Albrecht wurde beim Schuss unfair gestoppt. Firat verwandelte eiskalt. Kurz vor Schluss chippte Sawada den Ball in den Fünfer - Schuster verlängerte aus Mannheimer Sicht unglücklich ins eigene Tor. Das 3:1 für den OFC. Dabei blieb es. Der Offenbacher Anhang sang lautstark im Stadion: „Der OFC ist wieder da!“

Tabelle der Regionalliga Südwest

Waldhof Mannheim: Scholz - Meyerhöfer, Schultz, Mi. Schuster, Hofrath - Diring (84. Celik), Kern, Ma. Schuster, Sommer (76. Bouziane) - Sulejmani, Gian-Luca Korte (30. Deville)

Kickers Offenbach: Endres - Marx, Albrecht, Kirchhoff, Scheffler - Vetter, Garic (73. Hodja), Sawada, Firat (90.+1 Lovric) - Hirst, Hecht-Zirpel (73. Akgöz)

Tore: 1:0 Sommer (48.), 1:1 Vetter (72.), 1:2 Firat (80./Foulelfmeter), 1:3 Schuster (83./Eigentor)

OFC-Zeugnis gegen Waldhof Mannheim

Das Voting ist beendet.
Vielen Dank für Ihr Interesse!
Wer war Ihr OFC-Spieler des Spiels gegen Mannheim?
Sawada
34.26%
Endres
24.92%
Scheffler
7.14%
Kirchhoff
5.26%
Vetter
5.06%
Firat
6.05%
Albrecht
2.58%
Garic
2.87%
Hodja
2.48%
Hirst
2.68%
Hecht-Zirpel
2.97%
Marx
1.29%
Lovric
1.09%
Akgöz
1.29%

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare