Zweiter Sieg in dieser Saison

Jügesheimer Winterlaufserie: Auch müde Beine bremsen Aadel nicht

+
Dichtes Gedränge: 333 Teilnehmer sind beim dritten Durchgang der Jügesheimer Winterlaufserie auf die Strecke gegangen.

Rodgau - Bei der Jügesheimer Winterlaufserie wird kein Weg am Gesamtsieg von Abdelkabir Zaroual Aadel (LG Eintracht Frankfurt) und Franziska Baist (SGK Bad Homburg) vorbei führen. Von Sascha Eyßen

Nach dem ersten Platz beim Auftakt im November war es für Abdelkabir Zaroual Aadel der zweite Sieg in dieser Winterlaufsaison in Jügesheim. Im Dezember hatte er ausgesetzt. Aadel gewann in 32:21 Minuten vor Tobias Zöller (32:35, Triathlon Team DSW 1912 Darmstadt) und Sultan Abdu (32:43, LG Eintracht Frankfurt). Julius Hild vom SSC Hanau-Rodenbach wurde in 33:00 Minuten Fünfter. „Ich hatte die ganze Woche müde Beine, dafür ist es heute gut gelaufen“, sagte der Sieger, der beim Silvesterlauf in Trier am Start war.

Da er im Dezember in Jügesheim pausiert hatte, benötigt Aadel noch einen Start, um in der Serie gewertet zu werden. Am 2. Februar will der Favorit die Titelverteidigung in der Serie perfekt machen. In der Serienwertung „2 aus 3“ führt Aadel, der in Sprendlingen wohnt, mit 1:03:45 vor Marius Abele (1:05:17, SSC Hanau-Rodenbach) und Sultan Abdu (1:05:35, LG Eintracht Frankfurt). In der Serienwertung für die Teilnehmer, die bereits drei Läufe absolviert haben, liegt Kalayu Gereziher (1:40:16, LG Eintracht Frankfurt) vorne.

Bei den Frauen gewann Anna Starostzik (Spiridon Frankfurt) in 36:19 Minuten vor Franziska Baist (37:35, SGK Bad Homburg) und Nadja Heininger (37:50, TSG Kleinostheim). Tatjana Rauhut (39:32 Min, SSC Hanau-Rodenbach) wurde Vierte. „Es war ganz gut zu laufen“, sagte Siegerin Anna Starostzik, die in Jügesheim bislang nur Einzelstarts absolvierte. „Ich habe mir für die Zukunft vorgenommen, in Jügesheim auch mal die Serie zu laufen. Das hat zeitlich bislang nicht geklappt“, meinte sie. Diesmal kam am Wochenende des ersten Durchgangs in Jügesheim im November etwa die Teilnahme am New York-Marathon dazwischen.

Start der Winterlaufserie in Jügesheim: Bilder

Da Petra Wassiluk, die die beiden ersten Durchgänge im November und Dezember gewann, nicht für die Serie gemeldet hatte, ist Franziska Baist nun erste Anwärterin auf den Seriensieg. Die 37:35 Minuten bedeuteten die beste Zeit ihrer drei Starts. Sie lief mit zwei Männern ins Ziel, die ein ähnliches Tempo hinlegten. „Die haben mich gezogen, das ging super“, freute sich Baist über ihre „Tempomacher“.

Winterlauf 2018 in Jügesheim (zweiter Durchgang): Bilder

In der Wertung „2 aus 3“ lieg die Bad Homburgerin in 1:15:28 vor Nadja Heininger (1:16:26) und Laura Schmitt (1:18:44, LG Eintracht Frankfurt). Auch beim Finale will Baist wieder an den Start gehen.

Winterlaufserie in Rodgau: Bilder zum dritten Durchgang

Insgesamt 333 Teilnehmer, darunter 249 Männer und 84 Frauen waren beim dritten Durchgang am Start. Altersklassensiege gab es unter anderem für Elena Taubel (U18, SSC Hanau-Rodenbach), Angela Schick (U20, SSC Hanau-Rodenbach), Sandra Herzing (W35, Nowalala Sports Offenbach), Petra Weber Göbig (W55, LT Hanau/Bruchköbel), Marita Hermes (W60, RLT Rodgau), Evan Habtemichael (U20, SSC Hanau-Rodenbach) und Wolfgang Zoll (M75, EOSC Triathlon).

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare