Handball

Babenhausener Hollnack wird Groß-Umstädter

Dieburg – Die Handballer der MSG Groß-Umstadt treiben die Personalplanungen für die neue Saison voran. So verlängerte der Oberligist die Verträge von Benjamin Göttmann, Justin Kraus, Lorenz Schevardo, Marcel Bolling und Luca Kemper.

Hocherfreut zeigt sich der Sportliche Leiter Thomas Müller: „Die Spieler identifizieren sich voll und ganz mit der MSG und sind auch von unserem neuen Weg überzeugt. Unser Ziel ist es, den Kader sinnvoll zu ergänzen zu vergrößern. Am besten durch Verstärkungen aus der Region oder durch junge, eigene Spieler.“

Zugleich ist es der MSG gelungen, den ersten Zugang für die neue Saison zu verpflichten. Stefan Hollnack kommt vom Oberliga-Rivalen aus Babenhausen nach Groß-Umstadt. Der Rechtshänder ist flexibel im Rückraum einsetzbar und gilt als torgefährlich. „Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren sehr positiv und ich habe schnell gemerkt, dass der Wechsel zur MSG der richtige Schritt ist. Ich habe richtig Bock auf die Mannschaft“, so Hollnack.

Groß-Umstadt verlassen wird Joshua Kraus. Er schließt sich dem Drittligisten SG Bruchköbel an, trifft dort auf den früheren MSG-Akteur Tegaday Ramos-Nuez, der die SG als Spielertrainer vor dem Abstieg bewahren soll. „Mich hat das Abenteuer 3. Liga und eine neue Erfahrung bei einem anderen Verein gereizt. Da Groß-Umstadt gefestigt in der Oberliga steht, habe ich keine Bedenken, dass sie es packen“, betont Kraus. (vum)

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare