Skyliners Frankfurt freuen sich auf Duell mit Alba in der Basketball-Bundesliga / Zweiter Schweinegrippe-Fall: Center Greg Jenkins fällt aus

Berlins Giganten von der Erfolgswelle holen

Frankfurt (mos) ‐ Vor einem besonderen Spiel stehen die Frankfurt Skyliners an diesem Wochenende in der Basketball-Bundesliga: Es steht das Heimspiel an gegen Alba Berlin, den derzeit erfolgreichsten deutschen Basketball-Klub, der in den vergangenen sechs Jahren jeweils die Bundesliga-Hauptrunde gewann und seit 1997 acht Mal Deutscher Meister und sechsmal Pokalsieger war.

Die Spiele gegen Alba sind für die Skyliners immer etwas ganz Besonderes, neben bitteren Niederlagen sind den Skyliners in den bislang 39 Duellen immerhin 14, zum Teil große Siege gelungen. Am Samstag (17.55 Uhr/live im DSF) kommt es nun in der Frankfurter Ballsporthalle zum 40. Duell dieser beiden Teams. Dabei treffen zwei Topteams der Bundesliga aufeinander, die beiden defensivstärksten Mannschaften, die ihren Gegnern die wenigsten Korbpunkte gestatten.

„In Quakenbrück hatten wir einige Konzentrationsfehler. Das darf uns gegen Berlin nicht passieren“, mahnt Skyliners-Trainer Murat Didin nach dem Topspiel der vergangenen Woche beim Tabellenführer, das knapp mit 76:77 verloren wurde. „Wir dürfen Alba nicht ins Laufen kommen lassen und müssen mit mannschaftlicher Geschlossenheit dagegenhalten“, sagt Skyliners-Kapitän Pascal Roller, der heute 33 Jahre alt wird.

Die Berliner haben in dieser Saison zwar auch schon zwei Spiele verloren - in Bonn und überraschend auch beim Tabellenvorletzten Tübingen - schwimmen aber aktuell auf einer Erfolgswelle. Das 88:62 am Mittwoch gegen Düsseldorf war der vierte Sieg in Serie und er war sogar noch deutlicher, als es das Ergebnis aussagt. Nach 30 Minuten hatten die Berliner schon 74:36 geführt, ehe sie das bedeutungslose letzte Viertel noch 14:26 verloren.

Bei den Skyliners ist Flügelspieler Quarraan Calhoun nach überstandener Leistenzerrung ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Dafür müssen die Frankfurter auf Center Greg Jenkins verzichten, der mit Schweinegrippe das Bett hüten muss.

Die Skyliners haben es ihren Spielern frei gestellt, sich impfen zu lassen. Nachdem vor zwei Wochen Dominik Bahiense de Mello wegen einer Infektion mit dem neuen hochansteckenden Grippe-Virus ausgefallen war, müssen die Skyliners nun schon zum zweiten Mal wegen der Schweinegrippe auf einen ihrer Spieler verzichten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare