Männer verlieren 30:36 in Niederrodenbach

Offenbacher Kickers feiern elften Sieg im elften Spiel

Offenbach -  Den elften Sieg im elften Spiel feierten die Handballer der Offenbacher Kickers in der Bezirksoberliga Offenbach-Hanau. Die verfolger TGS Niederrodenbach und HSG Rodgau Nieder-Roden III, die beide fünf Minuspunkte haben, kommen nicht dichter heran.

OFC Kickers – TV Wächtersbach 31:21 (20:10)

Der OFC führte gegen den Tabellenelften schnell 4:1, verlor dann etwas den Faden und konnte den Vorsprung bis zur 20. Minute nicht weiter ausbauen. Durch einen 7:0-Lauf zum 19:8 gelang dann aber der Durchbruch. OFC-Sprecher Philipp Kuhn: „Nach der Pause lahmte unser sonst so erfolgreiches Tempospiel.“ So konnte der TV Wächtersbach die zweite Halbzeit ausgeglichen gestalten, der Sieg aber geriet nie in Gefahr.

OFC Kickers: Rieth, F. Ritter; Sauer (5), Erk (13/6), Göbel (5), Sinnß (2), Beyer (1), M. Ritter, (3), Weis, Langsdorf, Kuhn (2)

TGS Niederrodenbach - HSG Dietzenbach 36:30 (18:12)

Zunächst bestach die HSG durch gute Chancenverwertung (5:7/10. Minute). Doch nach und nach fanden die Gastgeber besser ins Spiel und setzten sich mit fünf Toren in Folge auf 15:9 ab. Im zweiten Durchgang wurde das Spiel immer zerfahrener, „was zum Teil vielen zweifelhaften Zeitstrafen zuzuschreiben war“, so HSG-Sprecher Matthias Gaubatz. Mit der vierten Niederlage in den letzten sechs Spielen (3:9 Zähler) fielen die Dietzenbacher auf Rang fünf zurück (13:9), während Niederrodenbach (17:5) Rang zwei behauptete.

HSG Dietzenbach: Rueen, Gebl, Huber; Groh (10/3), Wilkens (5/2), Metz (4), Sümen (4), A.Schäfer (4), Gaubatz (1), Wurm (1), Nastos (1), M. Schäfer, Stroh

HSG Rodgau Nieder-Roden III - SG Dietesheim/Mühlheim 35:29 (14:16)

„Die zweite Halbzeit war vielleicht die beste in dieser Saison“, meinte HSG-Trainer Björn Hartmann. Nach dem Pausenrückstand blieben die Gastgeber immer dran und zogen ab der 50. Minute das Tempo noch mal an, was letztlich gegen die mit nur elf Mann angetretene SG die Wende brachte. „Das hat mir richtig gut gefallen, wir sind geduldig geblieben und haben auf unsere Chance gewartet“, freute sich Hartmann.

Archivbilder

SG Dietesheim/Mühlheim gewinnt beim TSV Klein-Auheim: Bilder

HSG Rodgau III: Rhein, Lega, F. Koser, Kaiser, Mikschl (3), Betzel (2), Ruhmann (5), Seitel (6), Koser (7), Wade (4/1), Meincke (2), Pardon, Rösler, Schrod (6/4)

Dietesheim/Mühlheim: Waldschmidt, Spriestersbach, Guth (4), Werner, Mrosinsky, Hildebrand (4), Fritz (7), Roesler, Brand (2), Kellermann (4), Vogel (8/3)

TV Gelnhausen III – TSV Klein-Auheim 32:19 (11:8)

Auheim war bis zur 17. Minute auf Augenhöhe (5:5) und auch zur Pause noch im Spiel. Doch in der zweiten Halbzeit kam der Einbruch, dem Tabellenletzte unterlief eine Flut von technischen Fehlern, die der TV einkalt nutzte. „Das schlechteste Spiel des Jahres, so steigt man ab“, war TSV-Trainer Andreas Schleiff frustriert.

TSV Klein-Auheim: von Eift, Marburger, Hohmann, Ziegler (3), Schwab (5/2), Gierth (1), Gutermuth (1), Baier (2), Trautz (2), Schneider (1), Heyne (1), Bauer, Dönges (2), Schmidt (1)

HSG Hanau III – HSG Kinzigtal 38:38 (16:18)

Es war ein Kampf auf des Messers Schneide. Dank der überragenden Achse Julian Springer (13 Tore) und Henrik Graichen (11 Tore) blieb ein Zähler in Hanau. Gleich zweimal glich Springer eine Führung der Kinzigtaler in den letzten drei Minuten nervenstark per Siebenmeter aus. Die HSG (3:19) bleibt Vorletzter.

Hanau III: Kaun, Gutknecht. Kachel, Valina, Sandrock, Ruess, Götz (2), Graichen (11), Junker (4/1), Faust, Schulze (2), Horn (4), Springer (13/6), Wadel (2)

TV Flieden – TSG Offenbach-Bürgel II 41:25 (17:16)

Die favorisierten Fliedener konnten sich erst nach der Pause (17:16) durchsetzen. Stück für Stück verloren die Gäste den Anschluss, warfen in der Schlussviertelstunde nur noch drei Tore und mussten so noch eine derbe Auswärtspleite hinnehmen. Bürgel (10:12) ist Tabellenzehnter.

TSG Bürgel II: Dins, Schohl, Bastian, Bube, Seuring, Ritz (2), Schwade (2), Heydemann (4), Nast (1), Grbesa (2), Condecido (1), Zahn (6/1), Lehrmann (7) (mag)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare