Hainhausener Erwin Kneißl wird heute 80 Jahre alt

„Er bringt den Sportkreis in die Köpfe der Menschen“

Erwin Kneißl Vorstandsmitglied im Sportkreis

Offenbach – Wenn Peter Dinkel als Vorsitzender des Sportkreises Offenbach über seinen Vorstandskollegen Erwin Kneißl spricht, ist er voll des Lobes. „Er ist unglaublich fleißig und packt immer mit an.

Er ist einer derjenigen, die den Sportkreis in die Köpfe der Menschen in unseren Vereinen bringen. “.

Kneißl, der am heutigen Donnerstag seinen 80. Geburtstag feiert, kümmert sich vor allem um das Thema „Integration durch Sport“. Er hat an Projekten wie „Jobfit“ oder „Integration direkt“ mitgearbeitet, dabei Sportlern Lehrstellen oder Flüchtlinge in Sportvereine vermittelt. Kneißls Lieblingsprojekte sind die Cricket-Abteilungen der SG Hainhausen, der TGS Seligenstadt und des TV Dreieichenhain. „Das waren ausländische Sportgruppen, die wir in unsere Traditionsvereine eingegliedert haben. Da sind keine monoethnischen Vereine entstanden – darauf können wir stolz sein“, sagt Kneißl.

Er ist bereits seit sieben Jahren als Vorstandsmitglied dabei. Der Hainhausener, im Sudetenland geboren und früh mit den Eltern nach Hessen gekommen, war viele Jahre Vorsitzender der TGM, später dann der 2004 entstandenen TGM SV Jügesheim. „Erwin war seiner Zeit voraus, hat maßgeblich beigetragen zur Fusion zwischen TGM und SV“, berichtet Dinkel. Aus TGM SV und TGS Jügesheim ist vor vier Jahren der JSK Rodgau geworden – mit 20 Abteilungen und 2800 Mitgliedern der drittgrößte Verein im Sportkreis. Dort ist Kneißl Vorsitzender des Ältestenrats. Kneißl sei zudem maßgeblich am Bau des Jügesheimer Stadions beteiligt gewesen, verrät Dinkel. Der ehemalige Elektro-Ingenieur habe sich „um das Gesamt-Projekt besonders gekümmert, und bei der Gebäudeelektrik auch selbst Hand angelegt“.

Heute, 17 Uhr, veranstaltet der Sportkreis zu Kneißls Ehren einen Empfang im Seligenstädter Kloster. Kneißl, der im September 2019 den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für sein großes ehrenamtliches Engagement erhalten hat, ist seit 56 Jahren verheiratet mit Marianne. Er hat zwei Söhne (Uwe und Ralf) sowie drei Enkelkinder.  app

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare