Lenort und Cohen in Torlaune

TSG Bürgel behauptet mit 30:25-Sieg Tabellenführung

+
Kaum zu stoppen: Bürgels Timo Cohen (Nummer 23) erzielte elf Tore gegen die HSG Wettenberg.

Offenbach – Mit einem überzeugenden 30:25 (14:10)-Sieg gegen Verfolger HSG Wettenberg behaupteten die Handballer der TSG Bürgel in der Oberliga Hessen die Tabellenführung. „Wir haben relativ souverän gewonnen“, meinte TSG-Trainer Andreas Kalman.

In der zweiten Hälfte führte der Klassenprimus zwischenzeitlich mit acht Toren, erst in der Schlussphase betrieben die Mittelhessen zumindest ein wenig Ergebniskorrektur, ohne den verdienten Erfolg der Gastgeber in Gefahr zu bringen. Bei der TSG ragten Nils Lenort und Timo Cohen mit jeweils elf Toren heraus.

„Wir haben losgelegt wie die Feuerwehr“, sagte Kalman angesichts des 4:0-Starts der Hausherren. Dagegen fanden die Wettenberger überhaupt nicht ins Spiel. Bürgel behauptete die Führung sicher, ging mit einem 14:10 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren mit zwei Treffern zum 16:10 nach und sorgten damit gleich zu Beginn der zweiten Hälfte für die Vorentscheidung. Zumal Bürgel das Spiel weiter dominierte, auch gegen die 5:1-Deckung der Gäste immer eine Lösung fand und den Vorsprung bis auf 23:15 ausbaute. Auch wenn Wettenberg mit einem 3:0-Lauf wieder auf 23:18 herankam, war die Partie gelaufen. Erst in der Schlussphase, als Wettenberg vermehrt mit dem siebten Feldspieler agierte, hatten die Bürgeler einige kleine Schwierigkeiten.

Bilder: TSG Bürgel gewinnt gegen Wettenberg

„Es war wichtig, dass wir mit einem Sieg aus der Winterpause gestartet sind, am Wochenende erwartet uns in Pohlheim bereits wieder eine schwere Aufgabe“, sagte Kalman.

Nach nur einem Punkt aus den beiden letzten Spielen in 2018 sicherte sich die TSG den elften Saisonsieg und liegt nun drei Punkte vor der ESG Gensungen/Felsberg, die am Wochenende pausierte.

Spielfilm: 4:0, 7:2, 12:7, 14:10 - 16:10, 19:14, 20:15, 23:15, 23:18, 26:19, 28:22, 30:25

TSG Bürgel: Hoppenstaedt, Gezer; Bube, Kaiser (2), Käseberg (2), Müller, Brühl, Kretschmann (1), Wagenknecht, Hofmann, Lenort (11/2), Cohen (11), Ljubic (2), Lehmann (1) (leo)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare