Kapitän von Fintel verlängert in Hanau

„Der perfekte Teamspieler“

+
Zuversichtlich geht Kapitän Christian von Fintel mit den Hanauern in die neue Saison in der ProA.

Hanau - Die Hanau White Wings haben den Vertrag mit ihrem Kapitän Christian von Fintel verlängert. Für die Saison in der 2. Basketball-Bundesliga gibt sich der Shooting Guard, der seit 2013 in Hanau spielt, selbstbewusst:

„Zum Thema Klassenerhalt kann ich nur eines sagen: Ich will jedes Spiel gewinnen.“ Es sind nicht nur die basketballerischen Fähigkeiten des 25-Jährigen, es ist vor allem seine Einstellung und die Art zu spielen, die ihn bei den Zuschauern so beliebt sein lässt. Der neue Cheftrainer lobt ihn in den höchsten Tönen. „Christian ist eine großartige Persönlichkeit und zugleich der perfekte Teamspieler. Seine Einstellung zum Basketball, sich selbst verbessern zu wollen und seine Wettkampfhärte sind mit das Beste, was ich je gesehen habe“, meint Cote. Von Fintel selbst hat vor zwei Jahren bei seinem Wechsel nach Hanau seine Ziele klar abgesteckt. „Im zweiten Anlauf und mit ein wenig Schützenhilfe hat es geklappt aufzusteigen. Jetzt ist die Zeit gekommen diese Chance zu ergreifen. Als Kapitän kann ich es kaum erwarten, mit dem Team in die ProA Saison zu starten“, so von Fintel, der sich trotz der aktuellen Temperaturen täglich mit dem Coach in der Halle trainiert. „In der ProA erwartet uns ein deutlich härteres Gesamtpaket. Wir müssen uns auf stärkere Gegner, ein physischeres Spiel, längere Auswärtsfahrten und eine längere Saison vorbereiten.“ Eine Herausforderung, auf die sich der Kapitän freut, wie er grinsend erklärt: „Um ehrlich zu sein, das klingt wie Musik in meinen Ohren.“

White Wings verlieren gegen Rostock Seawolves (Archiv)

White Wings verlieren gegen Rostock Seawolves

Derweil nimmt das Team weiter Formen an. „Wir arbeiten mit Hochdruck am Kader. Bis zum Start der Vorbereitung wollen wir das Gerüst stehen haben. Wir sind in einigen Gesprächen mit weiteren Spielern weit fortgeschritten und hoffen, in den nächsten Tagen Vollzug melden zu können“, verrät Geschäftsführer Sebastian Bartholomäus, der gemeinsam mit dem Management parallel dazu mit neuen Sponsoren Gespräche führt. „Wir werden in den nächsten Wochen auch organisatorisch einige Neuigkeiten vermelden können. Das Projekt ‚Zweitliga-Basketball in Hanau’ nimmt mächtig Fahrt auf“, so Bartholomäus.

vvg

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare