Deutsche U18-Handballer in der Außenseiterrolle

+
U18-Nationalspieler Florian Eisenträger, jüngerer Bruder von Markus Eisenträger, der in der Saison 2007/2008 für die HSG Nieder-Roden in der Regionalliga spielte.

Offenbach - Handball-Interessierten in der Region bietet sich in diesen Tagen eine Möglichkeit, die Sommerpause zu verkürzen. Von Stefan Moritz

Die deutsche Jugendnationalmannschaft der Jahrgänge 1992/93 tritt heute (19.30 Uhr) in der Hanauer August-Schärttner-Halle, am Freitag, 19.30 Uhr, in der Dietzenbacher Philipp-Fenn-Halle und am Samstag, 18 Uhr, in Kleinostheimer Maingauhalle zu drei Länderspielen gegen Frankreich an.

Bei der von Helmut Kurrat trainierten Mannschaft handelt es sich nicht um das Team, das im vorigen Jahr U18-Europameister wurde und sich momentan auf die U19-WM vom 20. bis 31. Juli in Tunesien vorbereitet, sondern um ein im April 2008 neu gebildetes Team des jüngeren Jahrgangs, für das erst im Sommer nächsten Jahres mit der Europameisterschaft der erste wichtige Wettkampf ansteht. Auch der ehemalige Weltklasse-Kreisläufer Christian Schwarzer wird in seiner neuen Funktion als Jugendkoordinator des Deutschen Handball Bundes (DHB) den Länderspielen beiwohnen.

Vier Vergleiche im vergangenen Jahr haben die Franzosen klar für sich entschieden. Durch mehr als 20 Länderspiele haben die französischen A-Junioren einen Vorteil gegenüber der DHB-Auswahl, die auf die Erfahrung aus nur vier Spielen zurück greifen kann. „Mit diesen drei Länderspielen gegen Frankreich endet die Bestandsaufnahme und der Sichtungsprozess für diese beiden Jahrgänge“, erklärt Kurrat, „Frankreich stellt eine außergewöhnlich starke Mannschaft, die schon zur europäischen Spitze zählt. Es wäre schön, wenn wir mit unserem Team da mithalten können.“

Das deutsche Aufgebot

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Geburtsjahrgänge 1992/1993: Malte Semisch (TV Großwallstadt), Maximilian Haller (HG Oftersheim-Schwetzingen), Sebastian Ullrich (SG Kronau/Östringen); Jan Forstbauer (TSV Schmiden), Nicolai Theilinger (VfL Pfullingen), Constantin Striebel (VfL Pfullingen), Florian Möck (VfL Pfullingen), Sebastian Paul (SG Kronau/Östringen), Patrick Schmidt (TV Großwallstadt), Maximilian Lipp (SG Flensburg-Handewitt), Arseniy Buschmann (SG Flensburg-Handewitt), Steffen Kaufmann (TV Großwallstadt), Markus Hansen (HSG Schülp/Westerrönfeld), Dennis Backhaus (VfL Gummersbach), Philipp Weber (SC Magdeburg), Christian Fritz (Phönix Sinzheim)

Reserve: Florian Berndt (1. VfL Potsdam), Dennis Doden (Wilhelmshavener HV), Nils Kretschmer (SC Magdeburg), Maurice Herbold (HG Roßdorf-Grone), Klaas Nikolayzik (SG Sickte-Schandelah), Erik Schmidt (SG Wallau), Marc Blockhus (SG Flensburg-Handewitt), Florian Eisenträger (TV Großwallstadt), Nils Eichenberger (Eintracht Hildesheim)

Trainer: Helmut Kurrat

Beide Mannschaften, die deutsche und die französische Auswahl, trainieren seit Sonntag im Sportpark Großwallstadt. Im deutschen Kader sind auch vier Spieler aus dem Nachwuchsleistungszentrum des TV Großwallstadt: der Kleinwallstädter Florian Eisenträger (Linksaußen/Rückraum-Mitte), sowie die zugezogenen Malte Semisch (Wunstorf/Niedersachsen, Torwart), Steffen Kaufmann (Weil am Rhein, Rechtsaußen) und Patrick Schmidt (Ansbach, Rückraum-Mitte, Linksaußen).
Im Anschluss an den aktuellen Lehrgang in Großwallstadt und den Dreier-Vergleich mit den Franzosen steht für das Team beim Olympischen Festival der Europäischen Jugend eine hochkarätige internationale Bewährungsprobe an. Vom 19. bis 24. Juli trifft das Team im finnischen Tampere bereits in der Vorrunde erneut auf Frankreich, Dänemark und Spanien. In der Parallelgruppe spielen Kroatien, Island, Norwegen und Finnland.
Während die Zuschauerkarten für das Länderspiel in Dietzenbach bereits ausverkauft sind, sind für die Spiele heute in der Hanauer August-Schärttner-Halle und am Samstag in der Kleinostheimer Maingauhalle noch etliche Tickets zu haben. Für die 1800 Zuschauer fassende Schärttner-Halle waren gestern 700 Tickets verkauft, die HSG Kahl/Kleinostheim hatte für ihre Maingauhalle 240 Tickets verkauft.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare