Freude auf Handballfest

DHB-Pokal: Nieder-Roden und Hanau Gastgeber für Erstligisten?

Offenbach -  Eventuell müssen sich die Handballfans aus der Region am 18. /19. August entscheiden, welche Mannschaft aus dem Oberhaus sie wo sehen wollen.

Die Drittligisten HSG Rodgau Nieder-Roden und HSG Hanau könnten zum Auftakt des DHB-Pokals nämlich jeweils Gastgeber für Erstligisten sein. Voraussetzung dafür ist, dass sie das entsprechende Viererturnier ausrichten.

Wie die Auslosung ergab, trifft die HSG Rodgau Nieder-Roden auf Zweitligist EHV Aue. Außerdem kommt es in dieser Gruppe zum Duell zwischen Zweitliga-Aufsteiger TV Großwallstadt und Erstligist HSG Wetzlar. „Das sind zwei attraktive hessische Teams“, sagte Nieder-Rodens Trainer Jan Redmann. „Dazu kommt noch unser Gegner: Aue. Ich finde es super, dass wir auf einen Zweitligisten treffen, gegen den wir möglicherweise nicht von Beginn an chancenlos sind, sondern eine Weile mitspielen können. Und ein guter Test ist es ebenfalls.“

Als klassentiefstes Team haben die Rodgauer laut Redmann das „Erstzugriffsrecht“ bei der Frage, wer das Turnier ausrichtet. Bis Ende des Monats muss sich der Verein entscheiden. Bei einem Verzicht wäre Großwallstadt dran. „Es wäre für die Zuschauer toll, wenn das Turnier in der Region stattfände“, so Redmann. Eine Tendenz gab es gestern aber noch nicht.

Nieder-Roden entscheidet Derby gegen Hanau für sich: Fotos

Die HSG Hanau bekam als Gegner Erstliga-Aufsteiger SG Bietigheim zugelost. Zudem treffen Drittligist MSG Groß Bieberau und Erstligist HC Erlangen aufeinander. Hanau und Groß-Bieberau müssen sich einigen, wer das Turnier ausrichtet. Andernfalls entscheidet das Los.

Das erste Pflichtspiel in der Historie des Klubs gegen einen Erstligisten sei „eine super Sache für den gesamten Verein“, freute sich HSG-Trainer Patrick Beer. „Bietigheim ist sportlich ein Brett und ist nicht umsonst in die 1. Ligaaufgestiegen.“ Und Kapitän Sebastian Schermuly ergänzte: „Das haben wir uns verdient. Das verspricht ein Handballfest zu werden.“ (cd)

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare