1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

FC Erlensee geht ohne vier Urlauber ins Duell Erster gegen Letzter

Erstellt:

Kommentare

FC Erlensees Coach Jochen Breideband muss vier Spieler ersetzen.
FC Erlensees Coach Jochen Breideband muss vier Spieler ersetzen. © Scheiber

Vor dem dritten Spieltag der Fußball-Hessenliga können Spieler und Verantwortliche des 1. FC Erlensee mit einem Grinsen auf die Tabelle schauen. Mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen nimmt die Elf von Jochen Breideband den ersten Tabellenplatz ein. Geht es nach dem FCE-Coach, bleibt das auch am Samstag nach dem Heimspiel gegen den SV Unter-Flockenbach (Samstag, 16 Uhr) so.

Erlensee – „Wir wollen unseren Start vergolden und sehr gerne als Tabellenführer zum dann folgenden schweren Auswärtsspiel zu Eintracht Stadtallendorf fahren“, erklärt Breideband. Der Übungsleiter nahm den Gegner am Mittwochabend bei dessen 0:5-Niederlage bei Rot-Weiß Walldorf unter die Lupe. „Uns erwartet ein anderes Fußballspiel als zuletzt bei Türk Gücü Friedberg und wir müssen damit rechnen, dass der Gegner eine Reaktion zeigen möchte.“

Bislang sind die „Flockis“ bei ihrer erstmaligen Hessenliga-Teilnahme noch ohne Zählbares geblieben. Am ersten Spieltag setzte es für den Club vom südlichsten Zipfel Hessens eine unglückliche 2:3-Heimniederlage im Aufsteigerduell gegen den TSV Steinbach-Haiger II. Folglich reisen die Südhessen am Samstag als Schlusslicht an. Die Favoritenrolle liegt auf Seiten der Hausherren. „Das sind solche Konstellationen, aus denen gerne mal unerwartete Ergebnisse entstehen“, sagt Breideband und warnt davor, den Neuling, der taktisch für sein schnelles Spiel in die Spitze bekannt ist, zu unterschätzen.

Kolin Koch rückt zwischen die Pfosten

Nach dem 4:1 gegen Hadamar lautet die Erlenseer Zielsetzung natürlich erneut „Heimsieg“, auch wenn einige Positionen umbesetzt werden müssen. Für den im Urlaub weilenden Stammkeeper Jens Westenberger wird Kolin Koch zwischen die Pfosten rücken. Kapitän Pascal Hamann, Nico Hixt und Jack Forster haben sich ebenfalls in die Ferien verabschiedet. Für die sich im Aufbautraining befindenden Sven Franek und Tim Grünewald käme Einsätze noch zu früh.

Eine längere Verletzungspause droht Neuzugang Lukas Hampel, Innenverteidiger Dejan Matijevic hat sich im Training der zweiten Mannschaft gezerrt. Durch den breitaufgestellten Kader kann der FCE die Ausfälle gut auffangen und Breideband durch Rotation verstärkt Spieler bei Laune halten. Für die gute Stimmung innerhalb des Teams wäre es sicherlich kein Nachteil, wenn die schöne Momentaufnahme „Platz eins“ noch ein Weilchen anhalten würde. Die Spieler haben das gegen Unter-Flockenbach in der eigenen Hand.  fs

Auch interessant

Kommentare