Hessenliga

FC Erlensee verpflichtet Tobias Meub und Dorian Ahouandjinou

Bald Teamkollegen beim FC Erlensee: Tobias Meub (links) kommt von Germania Großkrotzenburg zum Hessenligisten, Dorian Ahouandjinou von der SG Bruchköbel.
+
Bald Teamkollegen beim FC Erlensee: Tobias Meub (links) kommt von Germania Großkrotzenburg zum Hessenligisten, Dorian Ahouandjinou von der SG Bruchköbel.

Fußball-Hessenligist 1. FC Erlensee wird auch vor der ersten Saison des künftigen Trainers Jochen Breideband eine im Vergleich zu anderen Vereinen eher moderate Transferpolitik betreiben. Mit Tobias Meub (Germania Großkrotzenburg) und Dorian Ahouandjinou (SG Bruchköbel) stehen die ersten beiden Neuzugänge fest. Viele werden nicht mehr folgen.

Erlensee – „Unsere Personalplanungen sind damit eigentlich fast schon abgeschlossen“, sagt der Sportliche Leiter Chris Sickmann. Bis auf Alexander Schunck, der aufhören wird, bleibt der aktuelle Kader beisammen.

Ganz der Vereinsphilosophie sollen auch wieder einige Spieler aus den A-Junioren in das Aufgebot der ersten Mannschaft integriert werden. U19-Kapitän Maximilian Hasselt führt diese Riege der Talente an. Wer von ihnen letztendlich den Sprung in den festen Stamm schaffen wird, muss die Zeit zeigen.

FCE Erlensee geht von Saisonabbruch aus

Aktuell deutet vieles darauf hin, dass der FCE auch in der Saison 2021/22 der höchsten hessischen Amateurspielklasse angehören wird. Sollte die Vorrunde aufgrund der Pandemielage nicht abgeschlossen werden können, würde der Hanauer Kreisvertreter als Tabellenletzter von einer Annullierung profitieren.

„Wir hätten den Klassenerhalt gerne auch sportlich geschafft, doch wenn eine Fortsetzung der Saison keinen Sinn mehr macht, ist es eben so. Ich hoffe nur, dass die Entscheidung vom Verband zeitnah gefällt wird, damit die Vereine Planungssicherheit haben“, sagt Sickmann.

Meub ist beim FC Erlensee ein Rückkehrer

Auf seinen Verein bezogen meint er in erster Linie die terminlichen Planungen, denn am Kader wird sich ligaunabhängig allenfalls punktuell noch etwas verändern. Mit Meub und Ahouandjinou konnten zwei Wunschkandidaten an den Fliegerhorst gelotst werden.

Der 22-jährige Meub ist ein Rückkehrer. Der Defensivakteur spielte schon in der Jugend für den FCE. „Der Kontakt ist nie abgerissen, viele von Tobis Freunden spielen bei uns“, berichtet Sickmann. Auch sportlich macht die Verpflichtung des großgewachsenen Spielers Sinn, war die Abwehrreihe in der aktuellen Hessenliga-Premierensaison doch oftmals anfällig. „Wir haben nun mal eine sehr junge Abwehr und daran wird sich auch nichts ändern“, sagt der Sportliche Leiter und setzt auf kontinuierlich steigende Erfahrungswerte.

Ahouandjinou nimmt den Platz von Schunck ein

Da Schunck aufhört, wird der zweite Neuzugang Dorian Ahouandjinou mit seinen 28 Jahren vermutlich der Älteste sein. Über Hessenligaerfahrung verfügt er auch. Acht Einsätze für die Sportfreunde Seligenstadt (Saison 2016/17) stehen in Ahouandjinous Vita. „Wir haben in der Offensive noch eine Planstelle frei gehabt und erhoffen uns dort durch Dorian vor allem eine gewisse körperliche Präsenz“, meint Sickmann.

Bereits vor zwei Jahren war der FCE am technisch versierten Spieler interessiert, seinerzeit entschied sich Ahouandjinou aber für einen Verbleib bei der SG Bruchköbel.

Tobias und Vater Martin ergänzen Trainerteam

Zwei weitere Personalien betreffen das Trainerteam. So wird der Niederrodenbacher Tobias Kirchner anstelle von Daniel Januschka die Co-Trainerstelle übernehmen. Neben Steffen Larbig ist er als ehemaliger Keeper ein weiterer Spezialist für die Torleute. Kirchner soll aber in erster Linie Co-Trainer sein, Torwarttrainer Larbig seine ursprüngliche Aufgabe behalten.

„Unsere vier Trainer bilden sowieso ein Team und sprechen sich immer ab“, geht Sickmann von einer durchdachten Aufgabenteilung aus. Als Vierter im Bunde bleibt der seitherige Co-Trainer Mario Tolzin dem Hessenligisten erhalten.

Zusätzliche Expertise erhält der FCE durch Martin Kirchner. Der Trainer-Routinier und Vater von Tobias Kirchner wird die Trainer aus dem Hintergrund unterstützen und soll in erster Linie für die Analyse und Beobachtungen von Gegner und Spielern verantwortlich sein. (Von Frank Schneider)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare