Wachenbuchen dank Golden Goal weiter

Stay-at-Home-Cup: Kewa beweist in der Verlängerung Nervenstärke - Auch Hochstadt und Erlensees U19 im Achtelfinale

+
Die heimischen E-Sportler schlagen sich beim Fifa-Turnier des Hesssichen Fußball-Verbands gut.

Kewa Wachenbuchen, der 1. FC Hochstadt und die U19-Junioren des 1. FC Erlensee sind beim „Stay-at-Home-Cup“ des Hessischen Fußball-Verbandes im Gleichschritt ins Achtelfinale marschiert. Die drei an der Konsole auftrumpfenden Teams dürfen vom Sieg beim Südturnier träumen.

Stark: Keines der drei Teams musste in das entscheidende dritte Spiel gehen, nach jeweils zwei virtuellen Duellen an der Playstation4 stand das Weiterkommen fest. Am kommenden Wochenende geht es für die heimischen FIFA-Experten dann schon um den Einzug ins Viertelfinale. Die Lila-Weißen aus Hochstadt ließen ihrem Gegner vom SV Niedernhausen keine Chance.

Kewa siegt durch "Golden Goal"

In Spiel eins setzte sich Jonas Markhof mit dem FC Liverpool mit 4:1 gegen Eintracht Frankfurt durch, Lars Ramer legte nach, indem er mit dem AS Monaco den FC Schalke 04 mit 5:3 in die Schranken verwies. Die für Kewa Wachenbuchen antretenden E-Sportler lieferten sich gegen die TSG Wieseck Duelle auf Augenhöhe und gewannen jeweils durch ein „Golden Goal“. Samir Rahimi erzielte mit der Nationalmannschaft von Frankreich gegen RB Leipzig nach torloser regulärer Spielzeit in der Verlängerung das 1:0.

Torreicher ging es in Match zwei zu. Elias Zafar trat wie sein Wiesecker Kontrahent mit dem FC Liverpool an und nach zwei Mal sechs Minuten stand es 3:3. Auch Zafar hatte in der Extra-Spielzeit das bessere Ende für sich und brachte seine Wachenbuchener Jungs uneinholbar mit 2:0 in Führung. Die U19 des FCE fuhr ebenfalls einen 2:0-Erfolg ein, Gegner war der Türkische Sportclub Offenbach. Jona Spindler gelang mit Manchester City ein glatter 3:0-Erfolg, obwohl er schon ab einem Drittel der Spielzeit wegen einer Roten Karte in Unterzahl agieren musste. Paul Seikel spielte danach mit den Wolverhampton Wanderers 1:1 gegen Frankreich, entschied dann die Partie in einer umkämpften Verlängerung mit dem Golden Goal für sich.

Quelle: Hanauer Anzeiger

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare