Finale der Jügesheimer Winterlaufserie

Flügel knackt Rekorde

+
Der Dominator in Jügesheim: Julian Flügel (Nummer 330) stellte beim Finale der 35. Jügesheimer Winterlaufserie in 30:02 Minuten über zehn Kilometer einen Streckenrekord auf. Auch die 1:33,41 Stunden in der Gesamtwertung sind ein neuer Bestwert.

Jügesheim - Gleich mit zwei Rekorden ging am Samstag die 35. Auflage der Jügesheimer Winterlaufserie zu Ende.

Beim letzten der vier Durchgänge stellte Julian Flügel (Asics Frontrunner) in 30:02 Minuten nicht nur einen neuen Streckenrekord auf. In 1:33:41 Stunden (drei aus vier Läufen) verbesserte der 28-Jährige aus Rauenthal (Rheingau) auch die Serienstreckenbestzeit. Dafür gab es bei der Siegerehrung von Veranstalter TGM SV Jügesheim eine Prämie in Höhe von 200 Euro.

„Haben sich die anderen verlaufen?“, meinte Organisator Detlev Gumbmann ob des großen Vorsprungs scherzhaft zum Tages- und Gesamtsieger. Der zweitplatzierte Florian Totzauer (LV Pliezhausen) kam nach 32:19 Minuten ins Ziel, Christian Bock von der LG Maifeld Pellenz wurde in 32:51 Dritter. Auf Rang sechs kam Kidane Tewolde (33:03, SSC Hanau-Rodenbach) ins Ziel, Efrem Milue (33:08, Soziales Netzwerk Mainhausen) wurde Siebter, Aaron Bienenfeld (33:17, LG Offenbach) belegte Rang neun.

„Auch wenn ich es knapp verpasst habe, unter 30 Minuten zu bleiben, bin ich super zufrieden. Die Strecke war heute perfekt“, meinte Julian Flügel bei strahlendem Sonnenschein. Flügel verbesserte am Samstag seinen eigenen Streckenrekord aus dem Februar vergangenen Jahres, als er erstmals in Jügesheim am Start gewesen war, um sieben Sekunden. In dieser Winterlaufsaison war er im Dezember, Januar und Februar dabei und siegte jeweils deutlich. Auch am Samstag setzte er sich bereits in der Anfangsphase des Rennens ab. Nächstes großes Ziel von Julian Flügel ist der Hamburg-Marathon im April.

Gesamtsiegerin Nina Vabic belegt Platz zwei

In der Gesamtwertung siegte Flügel vor Efrem Milue (1:39:52 Stunden) und Kidane Tewolde (1:40:14). Aaron Bienenfeld wurde in 1:40:47 Fünfter, Jannik Trunk (1:42:55, SSC Hanau-Rodenbach) kam auf Rang sechs.

Bei den Frauen hatte Nina Vabic (Laufteam Gelnhausen) bereits vor dem letzten Durchgang als Siegerin festgestanden. Sie ging aber auch bei Durchgang Nummer vier an den Start und belegte hinter Tagessiegerin Daniela Sämmler (37:15, Software AG) in 37:31 Platz zwei. Dritte wurde Petra Wasiluk (38:25, Software AG Team Darmstadt). In der Gesamtwertung gewann Vabic in 1:51:58 Stunden vor Marianna Rizzuto (2:04:04, Spiridon Frankfurt) und Viktoria Schischkin (2:05:52, ohne Verein). Melanie Konstanze Buhtz (Offenbacher LC) wurde in 2:09:01 Stunden Fünfte, Clara Hartmann (2:09:46, SG Egelsbach) landete auf Rang sechs. „Das war ein super Einstieg in die Saison. Ich habe zweimal gewonnen, wurde zweimal Zweite. Ich bin sehr zufrieden“, sagte Vabic, die wie Flügel erstmals die Serie in Jügesheim gewann.

Bilder vom Finale der Winterlaufserie

Winterlauf: Julian Flügel und Nina Vabic gewinnen

Bei der Siegerehrung im Anschluss an den Finaldurchgang wurden nicht nur die Gesamtsieger geehrt, auch die einzelnen Altersklassensieger in der Gesamtwertung bekamen ihre Urkunden überreicht. Aus der Region durften sich über erste Plätze in den Altersklassen Noemi Diebold (Jugend U20, TV Babenhausen), Hilke Bertschy-Abele (W50, SSC Hanau-Rodenbach), Elsbeth Barth (W70, Lauftreff Jügesheim), Julius Hild (U16, SSC Hanau-Rodenbach), Aaron Bienenfeld (U18, LG Offenbach), Kidane Tewolde (U20, SSC Hanau-Rodenbach), Efrem Milue (Junioren, Soziales Netzwerk Hanau), Sven Kempe (M35, RLT Rodgau), Uli Amborn (M55, LG Offenbach), Klaus Pannek (M70, LG Seligenstadt) und Günter Schledt (M75, VfL Münster) freuen.

395 Teilnehmer kamen am Samstag beim letzten Durchgang ins Ziel. Damit war Organisationschef Detlev Gumbmann recht zufrieden, wie auch mit den Teilnehmerzahlen im November und Dezember, als ebenfalls um die 400 Läufer das Ziel erreichten. Lediglich der Januartermin (295 „Finisher“) blieb hinter den Erwartungen. Da herrschte allerdings auch sehr schlechtes Wetter.

ey

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare