Offenbacher Undine-Ruderer bei Regatta in Essen gut dabei

Fränkel freut sich auf EM in Tschechien

+
Max Fränkel von der Undine Offenbach.

Offenbach - Die Hügel-Regatta in Essen ist gut gelaufen für Max Fränkel, 25 Jahre alter Ruderer der RG Undine Offenbach. Mit seinem neuen Partner im Zweier, dem Meppener Samuel Thieben (27), belegte er bei zwei Starts über 2000 Meter einmal Platz drei und einmal Platz vier.

„Wir waren gut dabei, haben uns ordentlich verkauft. Die Rückstände auf die Sieger waren gering. Samuel und ich haben unsere Positionen weiter verbessert“, berichtete Fränkel. Er darf sich deshalb nun auf seinen Einsatz im Doppelvierer mit Thieben, Tim Grohmann (28, Dresden; Olympiasieger 2012 im Doppelvierer) und Philipp Syring (20, Magdeburg) bei der Europameisterschaft in Racice (Tschechien) vom 26. bis 28. Mai freuen. „Max hat gezeigt, dass er ein Leistungsträger für den olympischen Doppelvierer sein kann“, meinte der zufriedene Undine-Trainer Jochen Weber.

Im Doppelvierer hatten Fränkel und Co. in Essen den dritten Platz im 6er-Endlauf belegt. „Samuel hatte zum Auftakt leider einen Krebs erwischt. Das war einfach nur Pech. Aber wir haben uns dann super herangekämpft“, sagte Fränkel. Bereits morgen reist er zur EM-Vorbereitung nach Ratzeburg. „Ich bin zuversichtlich, dass wir uns jetzt in der recht knappen Vorbereitungszeit als Team zusammenfinden. Wir wollen uns dann bei der EM gut präsentieren und schauen auf den Endlauf“, sagt Fränkel.

Ob mit diesem laut Fränkel „psychisch sehr starken Doppelvierer“ sogar eine Medaille drin ist, ließ er offen. (app)

„Rudern gegen Krebs“ auf dem Main: Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare