Vor Spiel in Würzburg

Skyliners lehnen sich nicht zurück

Frankfurt - Die Basketballer des Bundesligisten Frankfurt Skyliners wollen ihren Aufschwung auch am Samstag bei den Baskets in Würzburg fortsetzen. In den vergangenen sechs Spielen erkämpften sie sich fünf Siege.

„In der Liga gibt es keine einfachen Spiele, also wird auch die Partie in Würzburg nicht leicht. Sie sind das beste Defensiv-Team der BBL, arbeiten hart und machen es ihren Gegnern immer schwer", meinte Skyliners-Trainer Muli Katzurin vor dem Auswärtsspiel am Samstag (19 Uhr).

Durch den Sieg gegen Bremerhaven verließen die Frankfurter in der vergangenen Woche erstmals seit Wochen wieder die Abstiegsplätze. Zurücklehnen möchte sich deshalb aber niemand. „Für uns bleibt die Herangehensweise die gleiche: Wir wollen immer unser Bestes geben", meinte Katzurin. „Aufgrund einiger leichter Blessuren oder Erkältungen konnten wir diese Woche aber nicht immer mit vollem Kader trainieren." So ist der Einsatz von Danilo Barthel aufgrund von Rückenproblemen fraglich. Bei den Würzburgern ist ausgerechnet Jimmy McKinney verletzt, der sechs Jahre lang für die Skyliners spielte.

kat

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare