Souveränes Sieg gegen Marburg

Football: Frankfurter lassen Touchdowns hageln

Frankfurt - Vom Himmel hagelte es Regenkörner, für die Fans viele Touchdowns: Das Hessenderby in der German Football League (GFL) zwischen Frankfurt Universe und Marburg Mercenaries geriet zur einseitigen Angelegenheit. Beim 63:7 (35:0) machten die Gastgeber bereits bis zur Pause alles klar und kamen zum zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Vor 1672 Zuschauern eröffnete David Giron den Punktereigen, der einem Pass von Steve Cluley in der Endzone fing. Den zweiten Touchdown markierte Harry Innis, ehe Tim Thomas per Doppelschlag auf 28:0 erhöhte. Joe Bergeron sorgte für die 35:0-Pausenführung. Auch in der zweiten Hälfte ließen die Frankfurter nicht nach: Steve Cluley, Tim Thomas und Andreas Betza (2) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

Gute Nachricht für Universe: Das Finale um den Eurobowl gegen Titelverteidiger Braunschweig wird am 9. Juni (19.30 Uhr) in Frankfurt ausgetragen. „Das ist für unsere Spieler und Trainer Verpflichtung und Ansporn zugleich“, freut sich Geschäftsführer Michael Schwarzer. (jp)

Archivbilder:

Frankfurt Universe verliert gegen Kiel Baltic Hurricanes: Bilder

Rubriklistenbild: © Symbolbild: picture alliance/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare