„Gefundenes Fressen“ für die Skyliners

Frankfurt (jp) - Erster Heimsieg für die Fraport Skyliners in der Basketball-Bundesliga. Und was für einer. Mit 76:53 fegten die bis dato so enttäuschenden Frankfurter die Gäste aus Bonn vom Parkett.

Vor 4780 Zuschauern zeigten die Gastgeber vor allem im dritten Viertel eine bärenstarke Leistung (25:8) und zogen entscheidend davon. „Meine Mannschaft hat mit viel Energie gespielt und die positiven Eindrücke aus dem Training bestätigt. Das muss unser Weg sein“, sagte Trainer Muli Katzurin. Sein Pendant auf Bonner Seite, Michael Koch, meinte: „Wir waren ein gefundenes Fressen für Frankfurt, die ihren Stil durchgebracht haben. “.

Youngster Danilo Barthel lieferte sich gleich packende Duelle mit Patrick Ewing jr, Sohn von NBA-Legende Patrick Ewing. Dank einer starken Trefferquote setzten sich die Frankfurter über 20:13 auf 26:15 (13.) ab. Auf Bonner Seite hielt Kyle Weems sein Team auf Schlagdistanz. Doch mit der Pausen-Sirene erhöhte Ted Scott bei seiner Heimspielpremiere auf 41:26. Im dritten Viertel versuchte es Bonn mit einer Zonenverteidigung. Die taktische Umstellung ging nicht auf. Mit zwei Dreiern erhöhte Dion Dowell, bester Werfer an diesem Abend, auf 66:34. Zu diesem Zeitpunkt war der erste Heimsieg der Saison längst in trockenen Tüchern.

Skyliners (Punkte, Rebounds, Assists, Einsatzzeit)

Scott 7 2 0 24:57

Jones 9 2 2 16:11

Barthel 10 4 0 25:09

Robertson 3 4 2 32:23

Peacock 14 2 3 19:43

Klein 4 1 1 14:44

Dowell 17 2 0 22:28

Nolte 4 0 0 08:45

Novak 0 0 0 00:36

Voigtmann 0 3 2 11:32

Gibson 10 2 4 23:32

Rubriklistenbild: © ap

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare