Judo

Gleim Fünfter bei deutscher Meisterschaft

Daniel Gleim gestern in Stuttgart.
+
Daniel Gleim gestern in Stuttgart.

Starker Auftritt von Daniel Gleim bei der deutschen Judo-Einzelmeisterschaft.

Offenbach – Guter Auftritt von Daniel Gleim vom JC Samurai Offenbach bei der deutschen Judo-Einzelmeisterschaft in Stuttgart: Gleim belegte den fünften Platz in der Klasse bis 73 Kliogramm. Trainer und Vorsitzender Francesco Liotta war mit Gleims Auftritt in Stuttgart einerseits sehr zufrieden, haderte aber doch ein bisschen. „Wir hatten auf einen Platz in den Top 5 gehofft, das hat er geschafft. Aber es wäre mehr drin gewesen für Daniel. Ich hätte ihm eine Medaille so sehr gegönnt für sein großes Engagement. Aber Judo ist ein sehr schneller Sport, da reicht eine Unachtsamkeit – und schon ist es vorbei. “.

Gleim hatte zunächst Niklas Schummel (Potsdam) und Niccolo Amato (Duisburg) bezwungen, er unterlag dann jedoch Schamil Dzavbatyrov (München-Großhadern). In der Trostrunde setzte sich Gleim gegen Bastian Peters (Münster) und Martin Seitz (Potsdam) durch. In seinem letzten Kampf verlor er gegen Lukas Vennekold (München-Großhadern).

Gleims Offenbacher Vereinskollege Fabian Kühn (bis 66 kg) scheiterte bereits in der ersten Runde an Daniel Reimer (BC Karlsruhe). „Schade, da hatten wir uns natürlich mehr erhofft. Fabian war zwar überlegen, hat aber drei taktische Fehler begangen und war somit raus. Der Gegner hätte ihn niemals werfen können“, berichtete Liotta.

Die für die deutschen Meisterschaften qualifizierten Offenbacher Markus Seifert (bis 90 kg) und Leon Ehmig (bis 73 kg) mussten wegen Verletzungen passen.

Am nächsten Wochenende sind die Offenbacher Judoka bei den hessischen Junioren-Meisterschaften in Elz dabei. Da treten Evangelia Konstantinidou, Toni Skoberne, Nour El Amraoui (U18) sowie Sven Seifert, Luna Maria Skoberne, Marian Trifan und Ruven Gäbel (U20) an. (app)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare