SVD-Frauen unterliegen 56:58

Großer Kampf bleibt unbelohnt

Offenbach – Das Verfolgerduell in Saarlouis endete für die stark ersatzgeschwächten Basketballerinnen des SV Dreieichenhain mit einer knappen Niederlage. Zu lockeren Erfolgen kamen die Männerteams des TV Langen.

MÄNNER

Regionalliga

SG Mannheim - TV Langen 59:85 (36:49)

Nur zu siebt traten die Langener beim Aufsteiger an. Lukas Beuschlein und Micha Hoffmann (private Gründe) fehlten ebenso wie die angeschlagenen Philipp Pons und Ben Kawusu. Dennoch zeigten die Gäste ab dem zweiten Viertel einen ihrer stärksten Auswärtsauftritte. „Es war eine besondere Herausforderung bei den heimstarken Mannheimern, die wir toll gemeistert haben. Nach den Siegen von Gießen und Tübingen war der Sieg wichtig, um Platz fünf zu verteidigen“, betonte Manager Jürgen Barth.

TVL: Spoden (22), Edward (17), Schneider (14), Sielaff (13), Feilen (11), Jacob (4), Reinhardt (4)

2. Regionalliga

TV Langen II - TuS Makkabi Frankfurt 84:61 (51:27)

„Das war vor allem in der ersten Hälfte eine starke Leistung von uns“. freute sich TVL-Kapitän Mirco Palazzo. „Jeder hat seinen Anteil am Erfolg gehabt.“ Darunter auch die frischgebackenen U18--Hessenmeister Robin Decher und Justus Wippersteg, die ihr Heimdebüt in der Regionalliga gaben. Angetrieben von Manuel Donnermeyer legten die Gastgeber einen 10:0-Blitzstart hin und setzten sich schon zur Pause vorentscheidend ab. Herausragend: die Freiwurfausbeute im letzten Viertel (13/15).

TVL II: Donnermeyer (21), Butz (12), Arndt (11), Overdick (11), Palazzo (8), Pfaff (7), Santelmann (6), Couturier (4), Kaut (4), Decher, Wippersteg

FRAUEN

Regionalliga

SG DJK Saarlouis / BBF Dillingen - SV Dreieichenhain 58:56 (29:45)

„Was mein Team mit sechs Spielerinnen geleistet hat, ist unglaublich. Trotz des hohen Tempos haben sie bis zur letzten Sekunde gekämpft und alles gegeben. Sie hätten einen Sieg mehr als verdient gehabt“, sagte SVD-Trainer Werner Jörg. Nach 24 Minuten lagen die Gäste sogar mit 45:29 vorne, ehe sich die hohe Intensität des Spiels und die dünn besetzte Bank bemerkbar machten. Julia Bohnstedt verkürzte auf 56:58, doch mehr war nicht mehr drin. So musste der SVD den dritten Rang an Saarlouis abgeben.

SV Dreieichenhain: Wurtinger (16), Gohlke (9), Bohnstedt (10), Lincoln (16), Lechte (3), Kulessa (2) (jp)

Rubriklistenbild: © picture alli ance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare