Großwallstadt hofft auf den Handball-Gott

Aschaffenburg (vum) - Vor der zweiwöchigen Pause muss der TV Großwallstadt am Sonntag (15 Uhr) beim TBV Lemgo ran. An den letzten Auftritt beim TBV hat TVG-Trainer Peter David keine guten Erinnerungen.

„Ich habe die damalige Partie immer noch im Hinterkopf. Wir haben in letzter Sekunde einen sicher geglaubten Punkt aus der Hand gegeben“, sagt der 46-jährige Trainer und fügt hinzu: „Der Handball-Gott muss doch endlich mal dem TVG gutgesinnt sein.“

Auch aufgrund eines schwierigen Auftaktprogramms hat der TVG bislang erst einen Punkt auf dem Konto. „Panikmache ist aber nicht angebracht und nützt nichts“, sagt David. Das große Plus seines Teams sei in dieser Spielzeit der Teamspirit und die Bereitschaft, für den anderen in die Bresche zu springen.

Nach vier Wochen Verletzungspause kehrt Jonathan Eisenkrätzer wieder zurück ins Team. Für den linken Rückraumspieler wird es die erste Ligapartie im Großwallstädter Trikot.

Rubriklistenbild: © Roskaritz

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare