Trainerwechsel in Babenhausen vereinbart

Nastos wird im Sommer Schulz beerben

Babenhausen – Beim Handball-Oberligisten SG Rot-Weiß Babenhausen kommt es im Sommer zu einem Trainerwechsel. Oliver Schulz hat seinen Rücktritt zum Rundenende verkündet. Als Nachfolger haben die Babenhausener Panagiotis Nastos vom Bezirksoberligisten HSG Dietzenbach weggelockt. Von Stefan Moritz

„Mein Abschied hat nichts mit der aktuellen sportlichen Situation zu tun“, erklärt Schulz, dessen Team als Tabellenneunter mit 11:19 Punkten nur zwei Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz hat: „Es gibt auch keinerlei Meinungsverschiedenheiten mit der Vereinsführung oder so etwas. Ich bin nur zu dem Schluss gekommen, dass es nach fünf Jahren Zeit ist, dass die Jungs einmal einen anderen Trainer bekommen.“

Oliver Schulz, aktuelle Trainer der SG Babenhausen.

Der 37 Jahre alte ehemalige Zweitligaspieler (Groß-Umstadt) hatte die Babenhausener „Löwen“ im Sommer 2014 nach dem Abstieg aus der Oberliga mit nur 6:46 Punkten und einem großen Umbruch übernommen und direkt auf Platz zwei in der Landesliga geführt. Im zweiten Jahr wurde die Meisterschaft trotz der beeindruckenden Bilanz von 44:6 Punkten knapp verpasst, weil die TSG Bürgel noch einen Tick besser war. Im dritten Jahr gelang dann der Triumph mit der Rückkehr in die Oberliga, in der in der vorigen Runde mit 23:28 Zählern und Tabellenplatz zehn recht souverän der Klassenerhalt glückte.

Panagiotis Nastos ab Sommer Trainer der SG Babenhausen

Der ist nun erneut das Ziel für die verbleibenden zwölf Spiele ab 3. Februar. Schulz glaubt fest daran und sieht sich auch nach seinem für Sommer angekündigten Abschied nicht als „lame duck“ mit schwindender Autorität. „Der Mannschaft hatte ich den Abschied schon Anfang Dezember angekündigt, seitdem haben wir 5:1 Punkte geholt. Die Jungs haben einfach einen einwandfreien Charakter“, sagt Schulz, der sein Team dann im Sommer an Nastos übergeben will, seinen ehemaligen Mitspieler in Groß-Umstadt. „Er ist genau der richtige Typ für diesen Job“, meint Schulz.

Archivbilder

Bilder aus der Handball-Oberliga: Bürgel gewinnt gegen Babenhausen

Der 34 Jahre alte Nastos hat im vergangenen Sommer bei der HSG Dietzenbach seinen ersten Trainerposten im Männerbereich angetreten und liegt mit seinem Team auf Platz fünf der Bezirksoberliga. „Er hat unabhängig von der Spielklasse zugesagt und wir hoffen, dass wir mit ihm die Erfolgsära, die wir unter Oliver Schulz hatten, fortsetzen können“, erklärte Handball-Abteilungsleiter Cem Adanir.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare