Fußball

Hessenliga: 93er wollen gegen Waldgirmes drei Punkte holen

FC Hanau 93-Trainer Michael Fink sondiert die Personalsituation und schmiedet Siegespläne für das Spiel gegen Waldgirmes. Archivfoto: TAP

Fußball. Nach drei absolvierten Hessenliga-Spieltagen kann Aufsteiger FC Hanau 93 mit Fug und Recht behaupten, in der neuen Spielklasse angekommen sein.

Jüngst beim 1:1 beim Regionalliga-Absteiger SC Hessen Dreieich präsentierte sich das Team von Spielertrainer Michael Fink in guter Form. Das einzige was zum Glück noch fehlt, ist der erste Saisonsieg. Dieser soll am morgigen Samstag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den SC Waldgirmes endlich gelingen.

Fink will nach drei ordentlichen Partien mit jeweils Punkteteilungen keinen Druck aufbauen, sagt aber auch: „Der erste Sieg wäre auch für die Köpfe gut.“

Aufsteiger kassiert zu einfach Gegentore

Das Match bei den Mittelhessen am ersten Spieltag ist noch in guter Erinnerung und lässt erahnen, welche harte Nuss auf den Neuling wartet. Die Lahnauer sind für ihre kompakte Spielweise bekannt und enttäuschten zuletzt weder beim Auswärtssieg beim KSV Baunatal, noch bei der 1:2-Heimniederlage gegen Meisterfavorit KSV Hessen Kassel.

Fink hat mit seinen Spielern noch einmal das Hinspiel und auch die beiden darauffolgenden Partien gegen Bad Vilbel und in Dreieich analysiert. Ergebnis: Der Aufsteiger kassiert zu einfache Gegentore, hat dreimal Lehrgeld bezahlen müssen. In allen drei bisherigen Partien führte der älteste Fußballverein Hessens – herausgesprungen ist kein Sieg. Ärgerlich für die Fans, aber erst recht für die Spieler und deren Trainer.

Zur Personalsituation: Kristijan Bejic steht nach seinem Kurzurlaub wieder zur Verfügung. Die Frage wird sein, ob der in Dreieich bei seinem Startelf-Debüt überzeugende Tim Franz für Bejic weichen muss. Das Mitwirken von Sascha Ries steht noch in den Sternen. Im Training mied der Außenverteidiger aufgrund seiner kürzlich erlittenen Gehirnerschütterung noch Kopfbälle.

Kein Match mit besonderem Lokalkolorit

Ebenfalls wieder im Mannschaftstraining ist Betim Mezini. Der Mittelfeldakteur wird nach seinem auskurierten Kreuzbandriss wohl aber noch ein Weilchen brauchen, um eine vollwertige Alternative für die erste Elf zu sein. „Er muss erst wieder Vertrauen in sein Knie gewinnen“, teilt Fink mit.

Dass es bereits am vierten Spieltag wieder gegen den gleichen Gegner vom Saisonauftakt geht erscheint ungewöhnlich, ist in der Hessenliga jedoch gang und gäbe. Grund sind die vielen Derbyterminierungen am ersten Spieltag. Den Gastmannschaften soll es somit ermöglicht werden, ebenfalls in der Schönwetterphase ein lukratives Heimspiel ausrichten zu können.

Nur Derbys spuckte der Spielplan-Computer für den ersten Spieltag nicht aus – und die Partie zwischen Hanau 93 und SC Waldgirmes ist gewiss kein Match mit besonderem Lokalkolorit. Die guten Leistungen des Aufsteigers aus der Grimmstadt an den bisherigen drei Spieltagen sollten indes beste Werbung gewesen sein, um Fußballinteressierte auf die Heinrich-Sonnrein-Sportanlage zu locken. fs

Quelle: Hanauer Anzeiger

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare