Nieder-Rodener Handballer besiegen Coburg mit 28:22

HSG klettert auf Platz zwei

+
Der Linkshänder Henning Schopper steuerte gestern Abend drei Treffer zum achten Heimsieg der HSG Rodgau Nieder-Roden bei.

Nieder-Roden - Die Handballer der HSG Rodgau Nieder-Roden blieben in der 3. Liga Ost auch im neunten Heimspiel der laufenden Saison ungeschlagen.

Mit dem 28:22 (15:12)-Sieg gegen den abstiegsgefährdeten HSC 2000 Coburg II kletterten die HSG-Handballer nach dem letzten Spiel des Jahres am Freitagabend zumindest vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz. Eintracht Baunatal kann allerdings am Samstag mit einem Sieg gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II wieder an den Rodgauern vorbeiziehen. Nieder-Roden musste sich gegen die Oberfranken nochmals kräftig stecken, Coburg kämpfte sich auch nach deutlichen Rückstanden wieder in die Partie zurück, kam aber nach der Pause nur einmal bis auf zwei Tore an die HSG heran (18:16, 39.).

HSG Rodgau Nieder-Roden: Rhein, Friedrich; Geck, Weber (3), Henkel (1), von der Au (1), Schultheis, Kohlstrung (5), Stenger (4), von Stein, Weidinger (7), Hoddersen (1), Schopper (3), Kaiser (3/2), Keller (leo)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare