Hugenottenlauf: Kothe verkürzt Rückstand

+
Typische Handbewegung: Die Läufer starten zu Beginn des Halbmarathons in Neu-Isenburg ihre Stoppuhren. Mit der Startnummer 1864 von Beginn an vorne dabei: Die spätere Siegerin Tinka Uphoff (Spiridon Frankfurt).

Neu-Isenburg - Trotz Regenwetters und schwieriger Bodenverhältnisse auf der Strecke im Wald erreichten beim 38. Hugenottenlauf in Neu-Isenburg – dem siebten Wertungsrennen des Rosbacher Main-Lauf-Cups – 1500 Teilnehmer beim Marathon und über die Zehn-Kilometer-Distanz mit guten Ergebnissen das Ziel.

Den Halbmarathon der Männer gewann der dreimalige Main-Lauf-Cup-Sieger Steffen Kothe (Bio Runner Rhein-Main) in 1:17:34 Stunden vor Lars Breuer (LG Brechen/1:19:13) und Hermann Alpermann (Spiridon Frankfurt/1:19:46). Damit rückt Kothe mit insgesamt vier Gesamtsiegen und 480 Punkten auf Platz zwei der Gesamtwertung vor. Führender ist derzeit noch Aaron Bienenfeld (LG Offenbach) mit 490 Punkten. Bei den Frauen gab es mit Tinka Uphoff (Spiridon Frankfurt/1:22:08) einen weiteren Favoritensieg. Die Plätze zwei und drei belegten Birgit Bohn (Spiridon Frankfurt/1:25:57) und Bianca Grosse (Eintracht Frankfurt Triathlon/1:25:57).

Christian Spaich (TSG Oberursel) gewann in 35:31 Minuten über zehn Kilometer vor Rolf Ciesielski (Teutonia Hausen/35:40) und Eremias Weldu (SC Steinberg/36:31). Mit Kerstin Bertsch-Straub (ASICS Frontrunner), die in 39:43 Minuten den Zehn-Kilometer-Lauf der Frauen souverän vor Petra Wassiluk (Team BMW Frankfurt Marathon/40:24) und Claudia Pusch (41:53) gewann, wurden die Favoritensiege komplettiert. Bertsch-Straub hat damit vier Tagessiege und 400 Punkte in der Gesamtwertung auf dem Konto und beste Chancen, den Main-Lauf-Cup nach 2008, 2009 und 2011 erneut zu gewinnen. Derzeit führend ist noch Svitlana Smitiukh (492) vor Sigrid Grygosch (Team BMW Frankfurt Marathon/487).

Bilder vom diesjährigen Hugenottenlauf

Hugenottenlauf 2014 in Neu-Isenburg

Beim Schülerlauf über 3,5 Kilometer unterlief dem Veranstalter ein Fehler, so dass keine Ergebnisse vorliegen, die für den BBF-Junior-Main-Lauf-Cup gewertet werden können. Die Organisatoren des Main-Lauf-Cups beschlossen, die Zahl der Wertungsrennen der Schüler von vier auf drei zu reduzieren. So haben alle Schüler weiter die Möglichkeit, eine gute Platzierung zu erreichen. Fortgesetzt wird die Laufserie am Samstag, 27. September, in Rodheim.

leo

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare