Klarer Favorit beim MBC

+
Jevohn Shepherd

Frankfurt (jp) ‐  Trotz der jüngsten Pleite gegen Berlin gehen die Basketballer der Frankfurt Skyliners als klarer Favorit in die Bundesliga-Partie beim Mitteldeutschen BC. Anwurf in der Stadthalle Weißenfels ist am Samstag (19.30 Uhr).

Während die Gastgeber als Drittletzter (14:32 Punkte) im Abstiegskampf stecken, wollen die Skyliners Platz zwei und damit das Heimrecht in einem möglichen Play-off-Halbfinale sichern.

Dafür ist ein Sieg beim MBC zwingend nötig. Bei noch sechs ausstehenden Spielen ist der Vorsprung der Frankfurter (42:14) auf Verfolger Berlin (40:16) nach dem letzten Spieltag auf zwei Punkte geschrumpft. Vor allem die Zonenverteidigung der Hauptstädter hatte der Mannschaft von Trainer Gordon Herbert Probleme bereitet. Selbst DaShaun Wood, Top-Scorer der Liga, kam nicht wie gewohnt zum Zug. Neuzugang Jevohn Shepherd fehlt noch die Bindung zum Spiel, Jimmy McKinney das Wurfglück. „Wir müssen es schaffen, die Intensität bis zum Ende hochzuhalten“, sagt Herbert. So wie im Hinspiel, als die Skyliners die „Wölfe“ mit 83:52 besiegten. „Frankfurt ist ein sehr gutes Team, das mit viel Energie spielt. Wir müssen aggressiv verteidigen und schlau in der Offensive agieren“, sagt MBC-Co-Trainer Anton Mirolybov.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare